2. Dezember 2020 Hans-Raimund Kinkel

Wintererlebnis im Passeiertal

(epr) Winterurlaub in einem kleinen, idyllischen Bergdorf mit rund 160 Einwohnern und autofreien Straßen – so klingt verschneite Bergromantik der Extraklasse. Doch trotz der sehr ruhigen Atmosphäre im Tal ist weiter oben in den Bergen dank moderner Wintersportanlagen richtig was los.

Auf ca. 1.620 m liegt der kleine Ort Pfelders im Hinterpasseier, das etwas andere Skiresort. Mitten im Herzen der Texelgruppe, einem Naturpark mit zahlreichen 3.000er Gipfeln, kennzeichnen traditionelle Holzbauten wie Höfe und Scheunen sowie liebevoll geschmückte Wohnhäuser die Umgebung. Das Besondere hier ist u. a. das innovative Mobilitätskonzept: Da die Fahrzeuge der Tagesgäste auf dem Parkplatz am Dorfeingang oder der Herberge stehen bleiben, begegnet man eher einem Schlitten als einem Auto. Als Fortbewegungsmittel dienen in dem familienfreundlichen Ski- und Wanderparadies nämlich hauptsächlich die Wintersportgeräte. Damit geht es dann ab auf die insgesamt 18 bestens präparierten Pistenkilometer.

Neben den bestens präparierten Pisten bietet das Skiresort auch eine 3,5 km lange Rodelbahn und einen Natureislaufplatz. Wie wäre es vielleicht auch mal mit Nachtskilauf oder -rodeln? (Foto: epr/Bergbahnen Pfelders/Alex Filz)

Moderne Liftanlagen helfen dabei, die weißen Berggipfel zu erklimmen. Während die Profis auf ihren Brettern hinuntersausen, gibt es auch ein Angebot für sowohl kleine als auch große Anfänger: Nachdem im separaten Snowpark die ersten Pistenerlebnisse in der Skischule Pfelders gemacht wurden, können sie hier so lange üben, bis sie sich auf den Brettern sicher fühlen. Zwei Förderbänder dienen als Aufstiegshilfen. Das Potpourri an Wintersportmöglichkeiten umfasst noch eine Langlaufloipe im Lazinser Tal sowie eine 3,5 km lange Rodelbahn und einen Natureislaufplatz. Wer es hingehen eher ruhiger angehen lassen möchte, wandert zu Fuß oder mit Schneeschuhen auf den wunderschönen Winterwegen.

Bei den idyllischen Spaziergängen durch die verschneite, unberührte Natur kann man einfach mal abschalten und den Moment genießen. Nach dem Aufenthalt im Schnee laden die liebevoll eingerichteten Gastbetriebe zum Aufwärmen und Stärken ein. Vor allem das besondere Flair lässt die Touristen gerne eine Zeit lang verweilen. Und das Beste: Hier werden sie richtig verwöhnt – nicht nur mit regionalen Köstlichkeiten der heimischen Bergbauern, sondern auch mit herzlicher Gastfreundschaft.

Mehr Informationen zum rundum garantierten Winterspaß gibt es unter www.pfelders.info; Startfoto: epr/Bergbahnen Pfelders/Alex Filz