4. Januar 2019 Hans-Raimund Kinkel

Wanderspaß 3×3 Salinental

(epr) Die Kurorte Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein-Ebernburg sind eingebettet in eine Naturlandschaft, die ihre Besucher verblüfft und bezaubert. Die Nahe bahnt sich ihren Weg zum Rhein durch ein Millionen Jahre altes Magmamassiv. Bewaldete Felsen, an die sich große Waldgebiete anschließen, säumen beiderseits den Fluss. Mittendrin liegt das Salinental mit seinen mineralreichen Quellwässern, die für die Kur und Salzgewinnung genutzt werden. Gradierwerke reichern die Luft im Tal mit Salz an, sodass hier von Ostern bis November eine erfrischende Meeresbrise weht.

Faszinierende Felsformationen, naturbelassene Uferbereiche, Misch- und Nadelwälder, Weinberge und Wiesen, dazu Burgen, Parks und Aussichtspunkte mit fantastischem Panoramablick – solch eine erstaunliche Vielfalt an Natur bietet besonders Wanderfreunden wahres Vergnügen. Die Landschaft um Bad Kreuznach erschließt seit 2018 das Wandergebiet „3×3 Salinental“.

Das Wandergebiet 3×3 Salinental umfasst die Regionen Rheingrafenstein, Ebernburg und Rotenfels, die ihre Namen markanten Wegepunkten verdanken. So beginnt und endet die Wandertour durch das Gebiet Ebernburg bei der gleichnamigen mittelalterlichen Burg. (Foto: epr/Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH/Matthias Luhn)

Auf insgesamt neun Wegen schaffen es die Regionen Rheingrafenstein, Ebernburg und Rotenfels vielfältige Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden anzubieten. Von Felsen und Wäldern geprägt ist das Gebiet Rheingrafenstein, das – zwischen zwei mittelalterlichen Burgruinen angesiedelt – vom Kurpark Bad Münster aus mit einer handgezogenen Fähre erreichbar ist. Wald, Weinberge und Wiesen charakterisieren das Wandergebiet Ebernburg, das bei der gleichnamigen Burg beginnt und endet. Die Region Rotenfels startet an der höchsten Steilwand Mitteleuropas – einem majestätischen Vulkanmassiv.

In der Landschaft um Bad Kreuznach und Bad Münster bietet sich eine erstaunliche Naturvielfalt: faszinierende Felsformationen, naturbelassene Uferbereiche, Misch- und Nadelwälder, Weinberge und Wiesen, dazu Burgen, Parks und fantastische Aussichtspunkte. (Foto: epr/Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH/Harald Hartusch)

Das Routensystem erstreckt sich bis zur Bad Kreuznacher Altstadt in den Kurort hinein und offeriert kontrastreiche Landschaftsbilder. In jedem Wanderrevier gibt es eine circa vier Kilometer lange Intro-Tour ohne besonderen Schwierigkeitsgrad, eine Classic-Tour mit etwa acht Kilometern Wegstrecke, zu deren Bewältigung man gut drei Stunden benötigt, und eine Vital-Tour, die mit anspruchsvoller Streckenführung von bis zu 16 Kilometern als Tageswanderung gedacht ist. Auf allen Strecken ist die Einkehr in Burgschänken oder Waldgaststätten möglich. Und auch das Kulturerlebnis kommt bei den Wanderungen nicht zu kurz: Die Touren führen durch das Burgdorf Ebernburg, einen Schlosspark und an mehreren Museen vorbei. Alle Informationen zum Wanderparadies gibt es unter www.DreimalDreiSalinental.de und www.bad-kreuznach-tourist.de.

Startfoto: Foto: © epr/Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH/Harald Hartusch

, , , , , ,