28. April 2022 Hans-Raimund Kinkel

Wandern und kostenlos mobil bleiben

In Sachen Nachhaltigkeit zeigt das Großherzogtum Luxemburg Pioniergeist. Seit Ende Februar 2020 ist nämlich der öffentliche Personenverkehr im ganzen Land kostenlos. Das umschließt Züge, Busse und das Luxemburger Tram, das zwischen dem Hauptbahnhof und dem Kirchbergviertel verkehrt. Das Netz passt sich ständig den Bedürfnissen der Kundschaft an und fährt in kurzen Takten – auch übers Wochenende. Einzig allein die Passagiere der 1. Klasse bezahlen weiterhin für den Fahrschein.

Wanderer können sich so von einem Revier ins nächste bewegen. Praktisch sind die öffentlichen Verkehrsmittel auch bei Streckenwanderungen, um zurück zum Ausgangspunkt oder PKW zu gelangen. Die nationale Eisenbahngesellschaft CFL schlägt sogar ausdrücklich Wanderungen vor, die optimal zu den Zugstrecken passen und die entsprechend ausgeschildert sind. Informationen zu den Verbindungen innerhalb des Großherzogtums finden Reisende mit der App Mobiliteit.lu die es im App- und Google Play Store gibt. Alternativ geht das auch über die Website.

Foto: Tram Kirchberg Luxembourg City © LFT A. Schosser

, ,