6. August 2020 Hans-Raimund Kinkel

Wandern, Paddeln und Biken im Outdoor-Paradies Deutschland

In unserer Heimat gibt es überraschend wilde Landschaften und viel intakte Natur zu entdecken. Doch um Naturgenuss und Outdoor-Abenteuer möglichst gut kombinieren zu können, sind die Spezialisten gefragt wie z.B. der Veranstalter Natours Reisen. Drei Nahziele, die im September und Oktober angeboten werden.

Wandern in der Vulkaneifel 

Vulkaneifel: Nirgendwo sonst in Deutschland liegen Maare so dicht beieinander wie in der Vulkaneifel. Foto: Eifel Tourismus, Dominik Ketz

Heute scheint die Vulkaneifel ruhig und friedlich zu sein, fern von den Naturkräften, die sie einst formten. Doch wer genauer hinsieht entdeckt noch die Spuren ihrer feurigen Vergangenheit: Bergkegel, erkaltete Lava, Basaltsäulen und Maare, diese trichterförmigen, mit Wasser gefüllten Mulden, die sich beim Zusammentreffen von Grundwasser und heißem Magma explosionsartig gebildet haben. Nirgendwo sonst in Deutschland liegen die vielfältigen Formen der Feuerschlote so dicht beieinander wie hier und nirgendwo sonst sind sie so gut erhalten. Auf dieser Standort-Tour mit Natours Reisen begeben sich die maximal 12 Teilnehmer zusammen mit ihrer Reiseleiterin, einer Vulkanologin, zu Fuß auf eine geologische Zeitreise. Basis ist das idyllisch gelegene Zisterzienser-Kloster Himmerod. Im Klostergarten ist nach den Wanderungen noch genug Zeit für Achtsamkeitsübungen und Gehmeditationen. Oder einfach zum Faulenzen und Lesen.

Reisedaten
Im Preis von 899 Euro / Person sind enthalten: 5 Nächte im EZ mit Etagendusche im Kloster Himmerod inkl. HP + 4x Lunchpaket, qualifizierte Reiseleitung durch Vulkanologin, Eintritt ins Maarmuseum Manderscheid. DZ in begrenzter Zahl vorhanden (auf Anfrage).

Reisetermine: Di.-So.: 01.09-06.09. und 6.10.-11.10. 2020

Wandern am Bergischen Panoramasteig

Der Bergische Panoramasteig liegt in einer der abwechslungsreichsten Mittelgebirgslandschaften Deutschlands. Foto: Maren Pussak, Das Bergische Land

Der Bergische Panoramasteig liegt in einer der abwechslungsreichsten Mittelgebirgslandschaften Deutschlands. Nur rund 40 Kilometer von der Metropole Köln entfernt finden die Teilnehmer bei einer Standort-Tour mit Natours Reisen dort Abgeschiedenheit bei geführten Wanderungen in hügeligen Landschaften mit zahlreichen Seen und rauschenden Bächen. Vor rund 360 Millionen Jahren war diese Region der Grund eines tropischen Meeres und Relikte aus dieser Zeit gibt es vielerorts: In der Aggertalhöhle in Ründeroth beispielsweise, wo Besucher auf einem 270 Meter langen beleuchteten Weg an versteinerten Muscheln und den Resten eines uralten Korallenriffs vorbeispazieren. Blutjung ist im Vergleich die artenreiche Moorlandschaft, die sich nach der letzten Eiszeit westlich von Bielstein gebildet hat. Mit etwas Glück hören oder sehen die Wanderer in dem Naturschutzgebiet einen Grauspecht, der vom Aussterben bedrohte Vogel ist dort zuhause.

Die Natours-Gruppe wohnt in der Malteser Kommende, einer früheren Niederlassung des katholischen Ritterordens. Das komfortable Hotel hat das Wasserschloss Ehershoven als Nachbarn und direkt vor der Tür kreuzen sich viele gut ausgeschilderte Wanderwege. An drei Tagen unternimmt die Natours-Gruppe (max. 12 Teilnehmer) ausgiebige Wanderungen auf dem Panoramasteig und den anderen schönen Wanderwegen der Umgebung, am Abreisetag wird nur bis mittags gewandert.

Reisedaten
Im Preis von 595 Euro / Person sind enthalten: 4 Übernachtungen im DZ im Hotel mit Frühstück , Reiseleitung und 4 geführte Wanderungen. EZ: 80 Euro. Anreise per Bahn über Köln möglich.

Reisetermin: Mi.-So. 21.10 – 25.10.2020

Radeln und Kanufahren im Spreewald

Mit Fahrrad und Kanu durchstreifen die Teilnehmer dieser Genuss-Tour die uralte Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Spreewald. Foto: Tourismusverband Spreewald, Peter Becker

Auf flachen Wegen und zu Wasser durchstreifen die Teilnehmer dieser Genuss-Tour mit Natours Reisen die uralte Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Spreewald. Die Gruppe hat dabei viel Zeit und Muße für die kleinen Kostbarkeiten am Wegesrand. Beim Wechsel vom Fahrrad ins Kanu verschiebt sich die Perspektive: statt vom Weitwinkel mit Panoramablick zum Sonnenreflex auf dem Flügel einer Libelle und das Plätschern der Ruder wird nur vom Ruf eines Fischadlers übertönt. Auf den Seitenarmen der Spree gleiten die Teilnehmer vorbei an alten Holzbrücken, Mühlen und handbetriebenen Schleusen. Die Naturerlebnisse werden ergänzt durch Ausflüge zum Töpferstübchen in Burg, zur Slawenburg bei Raddusch oder zum Schloss Branitz bei Cottbus. Bio ist der Leitspruch der Genussreise und so wohnen und speisen die maximal 12 Teilnehmer im nostalgischen Ambiente der ersten Bio-Gaststätte mit Hotel im Spreewald.

Reisedaten
Im Preis von 1.195 Euro / Person sind enthalten: 7 Übernachtungen in der gewünschten Zimmer-Kategorie im Bio-Hotel mit Frühstück + 6x HP, Mieträder, Nutzung Kanuausrüstung, Reiseleitung. 3 Radtouren, 2 Kanutouren, 1 Kahnfahrt. Komfortzimmer mit Sauna als EZ: 350 Euro. E-Bike: 100 Euro.

Reisetermine: Sa.12.9.-Sa.19.9. 2020

Weitere Informationen: www.natours.de; Startfoto: Das Weinfelder Maar ist vor rund 30.000 Jahren entstanden, der See wurde beim Zusammen-treffen von Grundwasser und heißem Magma gebildet. Foto: Eifel Tourismus, Dominik Ketz

, , , ,