15. August 2019 Hans-Raimund Kinkel

Wandern auf dem Altmühltal-Panoramaweg

(epr) Gespürt haben es viele, aber nun ist es empirisch belegt: Der Aufenthalt im Grünen ist gesund. Eine Studie zeigt, dass bereits weniger als eine halbe Stunde ausreicht, um den Pegel des Stresshormons Cortisol in unserem Körper deutlich zu senken. Kommen zu der erholsamen Bewegung noch ein Entspannungsprogramm sowie kulinarische Freuden, steigt der Wohlfühlfaktor noch stärker an.

Der Naturpark Altmühltal verbindet diesen Dreiklang perfekt. Wer eine Auszeit nehmen und die Hektik des Alltags hinter sich lassen möchte, ist mit einer Wandertour auf dem Altmühltal-Panoramaweg bestens beraten. Unterwegs auf zwei Beinen stellt sich die Entschleunigung von ganz alleine ein und unser „Motor“, der im täglichen Leben oft auf Hochtouren läuft, schaltet mindestens zwei Gänge runter.

Schloß Treuchtlingen Foto: © Hans-Raimund Kinkel

Der Panoramaweg ist einer der schönsten Weitwanderwege Deutschlands und führt neben dem Titel „Top Trail of Germany“ auch das Zertifikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“. Er ist in 15 Etappen unterteilt und insgesamt 200 Kilometer lang. Hier findet jeder seine Wunschtour: Die einen sehen die Streckenabschnitte als fortlaufenden Weg, den es zu erwandern gilt, und übernachten jeden Abend in einer neuen Unterkunft.

Auf ihrer Route erleben sie geschichtsträchtige Burgen und Schlösser, idyllische Wacholderheiden und schroffe Felsformationen. Andere wiederum schlagen ihr „Basiscamp“ in einer der zahlreichen komfortablen Unterkünfte auf und unternehmen von dort aus Tagestouren. Optimal dafür geeignet sind die 16 Schlaufenwege am Altmühltal-Panoramaweg, die in die bezaubernden Nebentäler führen. Unter anderem erwartet die Wanderer hier mit den Überresten des römischen Limes oder Steinsäulen des historischen Kreuzwegs Geschichte zum Anfassen.

Rund um Titting im Anlautertal, einem Nebental des Altmühltals, finden Wanderer neben bunt blühender Flora und reizvollen Burgruinen auch die Überreste des römischen Limes mit Römerturm. (Foto: epr/Tourismusverband Naturpark Altmühltal/Dietmar Denger)

Am Ende des Tages haben jedoch die meisten Läufer denselben Wunsch: entspannen und kulinarisch genießen. Auch hierbei zeigt sich die Gegend vorbildlich – zahlreiche hervorragende Gasthöfe und Restaurants verwöhnen Wanderer mit regionalen Spezialitäten. Wohltuende Entspannung finden sie in Thermen entlang des Wanderweges, die – wie die Altmühltherme in Treuchtlingen und die Limes Therme in Bad Gögging – auch über eine tolle Saunalandschaft verfügen. Mehr Infos gibt es unter www.naturpark-altmuehltal.de sowie www.naturpark-altmuehltal.de/premiumpartner/.

Startfoto: Auf zwei Beinen die Natur entdecken: Der Altmühltal-Panoramaweg bietet Wanderern die Möglichkeit, Entspannung durch Bewegung zu finden und belohnt sie mit atemberaubenden Ausblicken. (Foto: epr/Tourismusverband Naturpark Altmühltal/Dietmar Denger)

, , , ,