30. Juli 2019 Hans-Raimund Kinkel

Ungewöhnliches im Norden Dänemarks

Dänemark ist bekannt als traditionelles Ferienhaus-Land, die es zwar in ganz unterschiedlichen Größen, Ausstattungen und Design gibt. Für Außergewöhnliches in diesem Zusammenhang hat sich unser nördliches Nachbarland allerdings bisher keinen großen Namen gemacht, was die Urlaubsqualität aber keineswegs schmälert. Nun kommt aus dem Hohen Norden Dänemarks in der Region Nordjütland „Ungewöhnliches“: Das erste Baumhaushotel, ein Schwimmender Shelter und Übernachtungsmöglichkeiten in Badehäuschen.

Dänemarks erstes Baumhaushotel

LOVTAG treetop cabins_Photo credits Soeren Larsen

Himmlische Träume in sechs Metern Höhe verspricht eine Nacht in einem exklusiven Baumhaus von „Løvtag“ (wörtlich: Blätterdach) am Mariagerfjord in Nordjütland. Das Baumhaus des Architekten Sigurd Larsen ist um den Stamm einer alten Kiefer herum gebaut. Die Einrichtung im nordischen Design umfasst Bett, Schlafsofa, Küche und Bad sowie eine Dachterrasse mit Blick über den umliegenden Wald. Geplant ist ein Baumhaushotel mit insgesamt neun Baumhäusern im Wald bei Als Odde, das erste Baumhaus kann ab sofort gebucht werden. Die Unterkunft in luftiger Höhe ist je nach Saison ab umgerechnet 234,- Euro (1750,- DKK) für zwei Personen buchbar. Eine zweite oder dritte Person kann zum Aufpreis von rund 23,- Euro (175,- DKK) hinzu gebucht werden. Ein leichtes Frühstück ist im Preis inbegriffen. Informationen und Buchungen unter www.lovtag.dk/en

Schwimmender Shelter auf dem Fjord

Schwimmender Shelter_credit VisitMariagerfjord

Ein schwimmender Shelter gibt Urlaubern am Mariagerfjord die Möglichkeit, sich vom sanften Schaukeln des Wassers in den Schlaf wiegen zu lassen. Der Shelter aus Holz liegt ein paar Ruderminuten vom Segelhafen des kleinen Städtchens Hobro entfernt. Wer nicht mit einem eigenen schwimmenden Untersatz unterwegs ist, kann bei „Mariagerfjordkajak“ ein Kajak, Kanu oder Boot mieten, um den Shelter zu erreichen. Der schwimmende Shelter bietet Platz für bis zu vier Personen und ist für rund 54,- Euro (400,- DKK) pro Nacht buchbar. Die Vorausbuchung wird empfohlen. Weitere Informationen unter https://www.visitmariagerfjord.dk/de/den-schwimmender-schlupf-gdk1104236

Eine Nacht im Badehäuschen

Typische Badehäuser am Strand in Nordjütland_credit VisitDenmark_Fotograf Mette Johnsen

Das Bild von den weißen Badehäuschen am Strand von Blokhus kennt jeder, der schon einmal im Norden Dänemarks unterwegs war. In solch pittoresken Häuschen kann man jetzt auf dem Campingplatz Blokhus By Camping auch übernachten. Der Campingplatz hat eines der renovierungsbedürftigen Badehäuschen erworben, in der Mitte geteilt und in Stand gesetzt. Beide Häuschen verfügen über zwei Betten und eine Sitzgelegenheit. Im Sommer nutzen Gäste die gemeinsamen Serviceeinrichtungen des Campingplatzes, in der kälteren Jahreszeit steht zusätzlich ein eigenes Bad in der Nähe der Häuschen zur Verfügung. Die Badehäuschen sind ab umgerechnet 40,- Euro (300,- DKK) pro Nacht buchbar. Informationen unter https://www.visitjammerbugten.de/de/jammerbugten/die-strandhauser-am-blokhus-strand

Weitere Informationen zur Region:

www.visitnordjylland.de; Startfoto: LOVTAG treetop cabins_Photo credits Soeren Larsen