1. September 2020 Hans-Raimund Kinkel

Ultimative Herausforderung für Mountainbiker

123 Kilometer und 4.500 Höhenmeter – das ist bis Ende September genau das Richtige für all jene, die sich auf dem Rad in den Bergen auspowern wollen. Insgesamt gibt es in Europa nur fünf Stoneman-Strecken, die einzige Route in Österreich ist in der Salzburger Sportwelt. Konzipiert wurden sie vom Mountainbike-Gesamtweltcupsieger Roland Stauder.

Die Idee: Die Rundtour vor dem atemberaubenden Panorama des Tauernmassivs kann an einem Tag oder an zwei oder drei Tagen bewältigt werden, übernachtet wird auf Hütten oder im Tal. Einstiegsorte sind Flachau, Wagrain-Kleinarl, Altenmarkt-Zauchensee und Radstadt.

Der Stoneman Taurista ist auf 123 Kilometern und 4.500 Höhenmetern ein einzigartiges Mountainbike-Erlebnis in der Salzburger Sportwelt. © Stoneman Taurista/Dennis Stratmann

Natürlich werden die Teilnehmer ausgezeichnet. Für die neuen Stoneman-Bezwinger gibt es Stein-Trophäen in Gold, Silber oder Bronze. Ein Gewinn sind aber auch schon die Ausblicke, die die Biker unterwegs haben: Die Etappen führen unter anderem auf den Rossbrand (1.768 Meter) und das Hochgründeck (1.827 Meter). Dabei gibt es atemberaubende Sichten auf 150 Gipfel – von der markanten Bischofsmütze bis zum Großglockner. Entlang der ganzen Route sind 24 Logis-Partner voll auf die Radler eingestellt – mit Bike-Wash, Bike-Garage und Mini-Werkstatt.
Stoneman Taurista Starterpakete gibt es ab 29 Euro.
www.salzburgersportwelt.com; www.stoneman-taurista.com; Startfoto: Der Stoneman Taurista bietet unterwegs atemberaubende Ausblicke.
© Stoneman Taurista/Dennis Stratmann