1. April 2022 Hans-Raimund Kinkel

Traufgang Ochsenbergtour lockt Wanderfreunde

Beeindruckende Wanderwege, zertifizierte Gastgeber mit regionalen Produkten sowie ein umfassendes Informationssystem für Wandergäste: Als einzige Region Baden-Württembergs wurde Albstadt dieses Jahr erneut vom Deutschen Wanderinstitut als Premium-Wanderregion ausgezeichnet. Um die Qualitätskriterien, aber auch die Ansprüche der Wanderer weiterhin zu erfüllen, baut die Stadt auf der Schwäbischen Alb nicht nur kontinuierlich ihr wandertouristisches Gesamtangebot aus, sondern setzt vor allem auch auf den Erhalt der einzigartigen Kulturlandschaft. Als einer von zehn ausgezeichneten Premiumwanderwegen lockt der Traufgang Ochsenbergtour Wanderbegeisterte aus nah und fern zu frühlingshaften Ausflügen auf die Zollernalb. Gemeinsam mit Traufgänge Scout Dennis Lausch geht es ab Ende März auf die Suche nach spannenden Naturphänomenen am Wegesrand.

Zehn Kilometer voller Erlebnisse

traufgang-ochsenbergtour-heidensteinhoehle-albstadt-tourismus

Wer eine Auszeit vom Alltag benötigt und die wohltuende Stille der Natur genießen möchte, muss nur ein paar Schritte nördlich von Albstadt gehen: Hier geht auf dem knapp zehn Kilometer langen Traufgang Ochsenbergtour durch unberührte Heide- und Mischwaldlandschaften des Naturschutzgebietes Mehlbaum. Alle Neugierigen erkunden unterwegs die 40 Meter lange Heidensteinhöhle, die Mensch und Tier bereits in der Steinzeit Unterschlupf geboten hat – die Jurahöhle gilt als eine von fünf Fundstellen in Deutschland, an denen Überreste der menschlichen Vorfahren gefunden wurden. Heutzutage nutzt eine Fledermauskolonie die Höhle als Winterquartier, daher darf sie nur von März bis Oktober betreten werden.

Weiter auf dem Traufgang bieten sich von den felsigen Vorsprüngen und Aussichtsbalkonen, wie dem Schnecklesfels, immer wieder weite Ausblicke auf Albstadt – von der Aussicht „Alpenblick“ sogar bis zur Zugspitze. Der namensgebende Ochsenberg lädt schließlich zum Verweilen ein, befindet sich auf seinem Plateau doch ein Waldspielplatz sowie der Gasthof „Ochsenhaus“ mit regionalen und saisonalen Spezialitäten. Nach der Umrundung des 950 Meter hohen Katzenbuckels geht es für die Wanderer schließlich wieder zurück zum Start.

ochsenbergtour-albstadt-tourismus

Geführte Wanderung mit Scout Dennis Lausch

Ab Ende März und über das ganze Jahr verteilt haben Naturliebhaber und Wanderfreunde die Möglichkeit, die beiden Traufgänge Scouts Dennis Lausch und Marcus Lanz auf Teilen der Ochsenbergtour und auch auf anderen Traufgängen zu begleiten. Unterwegs auf der rund dreistündigen Ochsenbergtour erfahren die Teilnehmer mehr zu den verschiedenen, für die Schwäbische Alb typischen Landschaftsformen und deren Besonderheiten. Dazu zählen viele unterschiedliche Gesteinsformen, Orchideenarten und Wacholderbüsche. Mit einem vollgepackten Rucksack an Wissen und schönen Momenten geht es für die Wanderer dann wieder glücklich und zufrieden zurück nach Hause.

Weitere Informationen zum Traufgang Ochsenbergtour sowie den geführten Touren unter www.traufgaenge.de. Startfoto: traufgang-ochsenbergtour-schnecklesfels-albstadt-tourismus

, ,