18. Oktober 2020 Hans-Raimund Kinkel

Tipps für Urlaub im Thüringer Wald

Gemeinsam mit einem kundigen Naturführer kann man das UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald und das „Land der Tausend Teiche“ entdecken. Soll es doch mehr Action sein? Kein Problem im LOTTO Thüringen BIKEPARK Oberhof: Hier kann man sich auf den neuen Trails austoben oder mit dem Bike in einen Riesen-Airbag springen.

Rangerwanderungen im Waldbiosphärenreservat
Mehrmals wöchentlich kann man mit einem echten Ranger im UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald auf Tour gehen. Gerade in der goldenen Jahreszeit ist das eine gute Gelegenheit, um die bunte Seite des Thüringer Waldes kennenzulernen – mit mächtigen Weißtannen, stattlichen Buchen, Fichten und Bergahornen. Aber auch die kleinen unscheinbaren Pflanzen und Tiere sind es wert, betrachtet zu werden. Die kundigen Naturführer machen Unsichtbares sichtbar, zeigen die verborgenen Schätze des Waldes und wissen so manche Geschichte zu berichten. Gerade für Familien ist das ein tolles Angebot in dieser besonderen Zeit. Im größten Waldbiosphärenreservat Deutschlands übernachtet man am besten bei den Biosphären-Partnern, die ihre Gäste nicht nur mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnen, sondern selbst so manches Geheimnis des Thüringer Waldes kennen. Nachhaltig gelingt auch die Anreise in den Thüringer Wald mit dem ICE nach Erfurt und von dort mit Bus und Zug direkt zum Rennsteig. Vor Ort kann der ÖPNV kostenfrei mit dem Rennsteig-Ticket genutzt werden. Weitere Informationen unter: www.biosphaerenreservat-thueringerwald.de.

Startfoto: © Regionalverbund Thüringer Wald e.V. / Dominik Ketz

Neues Streckenangebot im Bikepark

Bike-Erlebnis im Thüringer Wald. © Christian Heilwagen

Mountainbiking ist ein vielseitiger Familiensport. In und um den bekannten Wintersportort Oberhof findet man eine absolute Top-Destination für Radfahrer vor. So bietet beispielsweise der neu gestaltete und umfassend ausgebaute Oberhofer Bikepark ein abwechslungsreiches Streckenprogramm auf über 10 Kilometern. Dabei ist der über zwei Kilometer lange Family-Flow Trail das Herzstück des größten Bikeparks Mitteldeutschlands. Auch Kids mit wenig Erfahrung in Fahr- und Sprungtechnik können sich auf eine erlebnisreiche Abfahrt freuen. Für Abenteuerlustige, die es rasant mögen, bietet sich die Enduro- und Downhillstrecke an. Wer das Ganze noch gern mit weiten Sprüngen kombiniert, darf sich die Jumpline nicht entgehen lassen. Weitere Besonderheiten: ein 230 Quadratmeter großer Pumptrack sowie ein riesiger Airbag für waghalsige Sprünge mit sicherer Landung. Bis zum 1. November 2020 hat der Bikepark in Oberhof immer freitags bis sonntags geöffnet. Weitere Informationen unter: www.bikepark-oberhof.de