9. Dezember 2019 Hans-Raimund Kinkel

Tauchen und Schnorcheln auf Aruba

Arubas Unterwasserwelt zählt zu den schönsten der Karibik und unter der türkisfarbenen Oberfläche des karibischen Meeres verbergen sich nicht nur einzigartige Lebewesen, sondern auch das ein oder andere versunkene Wrack und bunt schillernde Korallenriffe. Somit gibt es einige Highlights zu erkunden.

1. Wrack der MS Antilla

Diving at Antilla Shipwreck – Bildrechte: Aruba Tourism Authority.

Das Wrack der MS Antilla ist zweifelslos das beliebteste Ziel von Tauchern und Schorchlern auf Aruba und zugleich das größte tauchbare Schiffswrack in der ganzen Karibik. Das ehemalige Frachtschiff liegt seit dem zweiten Weltkrieg ca. 700 Meter vor der Küste Arubas. In dieser Entfernung zur Küste verfärbt sich das türkisfarbene Wasser der karibischen See langsam in dunkelblau, verliert aber keinesfalls seine Schönheit. Das Wrack der MS Antilla misst 121 Meter Länge und ist in der Mitte auseinander gebrochen. Durch die lange Zeit unter Wasser haben sich bereits zahlreiche Pflanzen und auch Tiere im Inneren des Wracks ausgebreitet und bieten so bei einem Tauchgang einen einmaligen Einblick in eine ganz besondere, magisch anmutenden Welt. Bei den geführten Bootsausflügen zum Wrack erlebt man nicht nur einen einmaligen Ausblick, sondern zu dem eine kleine Geschichtsstunde. Bei klarer Sicht kann man auch beim Schnorcheln einen Blick auf das Wrack erhaschen.

2. Sponge Reef

Bildrechte: Aruba Tourism Authority

Spätestens seit der Kultserie Sponge Bob Schwammkopf, ist das Sponge Reef ein magischer Punkt für Unterwasserliebhaber auf Aruba. Das farbenfrohste Riff Arubas liegt unweit der Küste vor Oranjestad und verzaubert Taucher und Schnorchler mit seinen vielen verschiedenen Arten und Farben, die von orangefarbenen Elefantenohrschwämmen bis zu violetten Vasenschwämmen reichen. Durch das ruhige Gewässer bietet sich hier oft die Möglichkeit, neben Schildkröten zu schwimmen und das Riff zu entdecken.

3. Mangel Halto

Bildrechte: Aruba Tourism Authority.

Mangel Halto liegt nahe Savaneta, im Süden der Insel und verfügt dank der umliegenden Mangroven über ein einzigartiges Ökosystem mit Papageienfischen, Tintenfischen und Doktorfischen. Mit etwas Glück lässt sich sogar das ein oder andere Seepferdchen blicken. Mangel Halto ist vom Ufer aus zugänglich und damit ein perfekter Spot, um die Unterwasserwelt selbstständig zu erkunden und zu genießen und den Schnorchelgang mit einem entspannten Badetag am Strand zu verbinden.

4. Arashi Beach

Bildrechte: Aruba Tourism Authority

Arashi Beach liegt an der Nordküste von Aruba und ist auf Grund seines flachen und seichten Wassers ein ideales Revier für Schnorchler und Tauchanfänger. Hier tummeln sich bunte Fische wie Gabelmakrelen und Gründler. Der Strand ist auch bei Einheimischen sehr beliebt und so empfiehlt es sich an Wochenenden, möglichst früh zu kommen, um das Meer noch ungestört genießen zu können. Wer einen Tagesausflug plant sollte sich ein Mittagessen im Faro Blanco Restaurant nicht entgehen lassen.

5. Renaissance Flugzeugwracks
Vor der Küste von Oranjestad liegt die Renaissance Privatinsel, welche zum gleichnamigen Renaissance Hotel auf Aruba gehört. Wiederum unweit von ihr entfernt befindet sich das Wrack eines ehemaligen Passagierflugzeuges, der Convair. Erzählungen zu Folge wurde das Wrack Ende der 80er Jahre versenkt, nachdem es bei einer Drogen-Razzia beschlagnahmt wurde und man keine weitere Verwendung dafür hatte. Trotz der vielen Jahre ist das Wrack gut erhalten geblieben und so sind beispielsweise einige Türen, Propeller und das Cockpit noch gut erkennbar.

Einen Katzensprung entfernt befindet sich ein weiteres Flugzeug-Wrack einer Air Aruba Maschine. Dieses wurde im Jahr 2004 versenkt und dient als künstliches Riff. Die Maschine ist noch sehr gut erhalten und erfahrene Taucher können sogar hindurch schwimmen und das Flugzeug aus einer ganz neuen Perspektive entdecken.

Weitere Informationen zu den Tauchmöglichkeiten sowie zu Tauchschulen und -basen auf Aruba unter https://www.aruba.com/de/unternehmungen/auf-dem-wasser/tauchen-schnorcheln; Startfoto: © Aruba Tourism Authority

, , ,