Vertikaler Nervenkitzel in Guyana

Echte Abenteuer bietet in Guyana nicht nur der schier unendliche Regenwald, der 80% des südamerikanischen Landes bedeckt. Adrenalinstöße bewirkt auch die Eroberung des Mount Roraima auf der Grenze zu Brasilien und Venezuela. Über zwei Mrd. Jahre alt soll er sein, und mit anderen so genannten „Tepuis“ im Hochland des Guyana-Schildes ist er der imposante Rest eines einst mächtigen Sandsteinplateaus, aus dem die Erosion riesige Monolithen schnitzte.

Weiterlesen

Die „Drei Guyanas“ für abenteuerlustige Naturliebhaber

Viele Fans des nördlichen Südamerikas halten es mit dem tapferen Schneiderlein der Brüder Grimm. „Sieben auf einen Streich“ sind es zwar nicht, doch besuchen die meisten naturbegeisterte Touristen hier im Rahmen einer Rundreise immerhin drei Länder in einem Rutsch. Die Rede ist von den „Drei Guyanas“.

Weiterlesen

„Land der vielen Wasser“ – Guyana

Tobende Gischt und riesige Wassermassen, die sagenhafte 226 Meter in die Tiefe stürzen. Das sind sie also, die Kaieteur Falls. Ein absolutes Highlight im „Land der vielen Wasser“, so die ursprüngliche Bedeutung von Guyana.

Weiterlesen

„Mal eben in den Dschungel“ – von Guyanas Hauptstadt aus

Auch wenn die riesigen Regenwaldgebiete Guyanas (www.guyanatourism.com) eine spektakuläre Fauna nebst ebensolcher Tierwelt bieten: Ein oder zwei Wochen am Stück durch die schier unendliche Natur des südamerikanischen Landes zu touren, mag nicht für jeden Abenteuer-Reisenden der Urlaub nach Maß sein.

Weiterlesen