20. März 2021 Hans-Raimund Kinkel

„Swimrun“ Wettkampf in den Göteborger Schären

Am 7. August 2021 findet auf und zwischen den Schäreninseln vor Göteborg der Swimrun namens ÖTILLÖ World Series Gothenburg statt. Der Wettbewerb „Von Insel zu Insel“, der Schwimmen und Laufen kombiniert, ist eine schwedische Erfindung. Start und Ziel ist auf der sehenswerten Insel Styrsö, die man von Göteborg aus mit der Fähre in einer Viertelstunde erreicht.

Von Donsö Blick Richtung Styrö © Hans-Raimund Kinkel

Die Schwimmläufer legen insgesamt 35 Kilometer zurück, aufgeteilt auf 18 Etappen zu Land (insgesamt 29 km) und 17 Etappen zu Wasser (6 km). In diesem ständigen Wechsel zwischen Nass und Trocken liegt die sportliche Herausforderung. Für Einsteiger gibt es die auf knapp 8 Kilometer verkürzte Variante ÖTILLÖ Swimrun Experience, bei der man „nur“ zehnmal zwischen Laufen und Schwimmen wechselt. Als dritte Option gibt es den 19 Kilometer langen ÖTILLÖ Sprint mit je achtmal ab- und auftauchen. Egal, für welche Variante man sich anmeldet (Teilnahmegebühren ab ca. 50 Euro): Als Schwimmläufer kann man sich auf etwa 18 Grad warmes Wasser und eine atemberaubende Kulisse aus Granitklippen, roten Häusern und karger Schärennatur freuen. Die Göteborger Inseln sind im August ein beliebtes Urlaubsziel für Schweden und Besucher aus den Nachbarländern.

Lilla Bommen in Göteborg © Hans-Raimund Kinkel

Aus Deutschland kann man sicher und bequem per Zug bis Kiel und/oder mit dem eigenen Auto anreisen, denn von Kiel aus fährt die Reederei Stena Line direkt nach Göteborg. Der Swimrun lässt sich in einen mehrtägigen Urlaub am Meer integrieren und bietet die Möglichkeit, an einem Tag (Start 10 Uhr, Ende 17 Uhr) die Inselwelt auf aktive Weise zu erleben.

© Hans-Raimund Kinkel

Darüber hinaus empfiehlt sich, auch die nah beieinander liegenden Inseln Vrångö, Donsö, Brännö und Köpstadsö beim Inselhüpfen zu erkunden. Die Idee zum „Schwimmlauf“ entstand übrigens 2002 in den Stockholmer Schären. Vier Freunde saßen lange in der Bar vom Utö Värdshus und forderten einander dazu heraus, die 54 Kilometer Luftlinie zwischen Utö und Sandhamn schwimmend und über die dazwischenliegenden Inseln laufend zurückzulegen. Der Spaß dauerte über 24 Stunden, aber sie schafften es. Was als verrückte Wette begann, ist heute, knapp 20 Jahre später, international als Swimrun World Championship anerkannt und gehört laut CNN zu den größten sportlichen Herausforderungen der Welt.

Badesteg auf Schäre © Hans-Raimund Kinkel

Die Göteborger Schären und die Stockholmer Insel Utö (im Mai) sind aber nicht die einzigen Austragungsorte, sondern auch die Mecklenburgische Seenplatte (im September) und das Schweizer Hochtal Engadin (Juli) sowie die britischen Scilly-Inseln, Cannes, Malta, Kroatien und sogar die Insel Catalina vor der Küste Kaliforniens haben 2021 ihren eigenen Swimrun.

Weniger sportlich ambitionierte Badeurlauber finden auf der Webseite www.goteborg.com einen Guide mit den schönsten Badestellen der Stadt und in den Schären: https://www.goteborg.com/en/guides/wild-swimming-in-gothenburg/

, , ,