21. September 2021 Hans-Raimund Kinkel

Südkärnten im goldenen Herbst

(epr) Im Herbst sommerliche Gefühle verspüren – was zunächst weit hergeholt klingt, wird in der Region Klopeiner See – Südkärnten wahr! Von wohlig warmen Wassertemperaturen bis hin zu einer Art Indian Summer: Wer hier eine Auszeit verbringt, erlebt die farbenfrohen Facetten des Herbstes, kombiniert mit den entspannten Seiten des Sommers. Die südlichste Region Österreichs bietet größte Abwechslung.

(Foto: epr/Klopeiner See – Südkärnten/HAIDEN)

Wer es aktiv mag, tritt kräftig in die Pedale. Sage und schreibe 900 km Mountainbike- und Genussradstrecken gibt es in Südkärnten zu erkunden. Besonders imposant sind die Ausblicke auf die Bergwelt sowie auf die siebeneinhalb Seen der Region – die wärmsten Österreichs. Apropos Seen-Panorama: Der Slow Trail Kitzelberg entfesselt mit einem der schönsten Seen-Weitblicke Kärntens eine neue Leidenschaft. Die mystische Heilquelle am Hemmaberg und der Wildensteiner Wasserfall in Gallizien gehören zu den besonderen Kraftorten in der Region.

Antike Ausgrabungsstätte am Hemmaberg, am Südrand des Jauntals. (Foto: epr/Klopeiner See – Südkärnten)

Hier kann man loslassen, entschleunigen und die Akkus wieder neu aufladen. Im Karawanken UNESCO Global Geopark können majestätische Berggipfel, längst erloschene Vulkane, Millionen Jahre alte Tropfsteinhöhlen, tiefe Stollen, Klammen und Wasserfälle abenteuerlich per Kanu, Rad, ZipLine oder einfach zu Fuß erkundet werden. Ein besonderer Tag lässt sich kulturell in einem der zahlreichen Museen, kulinarisch mit der ausgezeichneten Südkärntner Küche oder entspannt beim Seenwellness abrunden – Urlaub pur! Mehr Informationen zur Region Klopeiner See – Südkärnten gibt es unter www.klopeinersee.at.

Startfoto: Die Felsentore auf der Uschowa sind architektonische Wunder. Sie können auf geführten Wanderungen – begleitet von einem Geopark Guide – erkundet werden. (Foto: epr/Klopeiner See – Südkärnten)

, , ,