3. Februar 2020 Hans-Raimund Kinkel

Studienreise – Englische Gartenpracht

Gartenkunstwerke bilden einen Schwerpunkt der neu konzipierten Studienreisen von Biblische Reisen.  England ist bekannt für seine zahlreichen alten Herrschaftshäuser mit liebevoll gepflegten blühenden Gärten. Da kann es gar nicht ausbleiben, dass im Rahmen einer Studienreise durch Englands Süden neben imposanten Kathedralen und Zeugnissen des frühen englischen Christentums auch einige besonders prächtige Gartenanlagen angesteuert werden.

In der Nähe vom Ausgangspunkt London liegen die Gärten von Leeds Castle mit ihrem kleinen Wasserschlösschen. Außergewöhnlich sind auch die Anlage in Sissinghurst und die Lost Gardens of Heligan in Cornwall.

Die prachtvolle Christchurch Cathedral in Canterbury zeugt vom Wirken des hl. Augustinus, der von hier aus begann, England zu christianisieren und war zugleich Wirkungsstätte des berühmten Erzbischofs Thomas Becket. Ebenso geschichtsträchtig ist Winchester, die alte Hauptstadt des englischen Königreiches, in dessen Kathedrale bis ins 11. Jahrhundert die englischen Monarchen gekrönt wurden. Bemerkenswert ist auch das kleine Städtchen Wells, dessen Kathedrale eine außergewöhnliche Fassade aufweist. Im wildromantischen Dartmoor findet sich, nahe des Dorfes Widecombe-in-the-Moor, Buckfast Abbey, eines der wenigen aktiven Benediktinerklöster in England. Im palladianisch geprägten Architekturensemble von Bath fühlt man sich in das gregorianische England des 18. Jahrhunderts zurückversetzt und bereits die Römer wussten die heißen Quellen unter der Stadt zu nutzen – ihre Bäderanlagen wurden im 19. Jahrhundert wiederentdeckt.

Kleine Wanderungen entlang der schneeweißen Kalksteinküste bei Beachy Head, durch den Landschaftsgarten bei Stourhead sowie entlang der Küste Cornwalls nach Land’s End fehlen in dem vielseitigen Programm ebenso wenig wie der kleine Fischereihafen von St. Ives, die Steinkreise von Stonehenge und Windsor Castle.
www.biblische-reisen.de

, , ,