14. Januar 2020 Hans-Raimund Kinkel

Singapur – Das Jahr im Überblick

Singapur steht niemals still – das spiegelt sich auch im Veranstaltungskalender der Löwenstadt wider, der 2020 prall gefüllt ist. Ob Kultur, Sport, Kulinarik oder Kunst – das Jahr hält für jeden Geschmack das richtige Event bereit. Hier ein Jahresüberblick mit den Event-Highlights.

Januar bis März: Ein farbenfroher, kunstvoller Start ins neue Jahr

Bereits im Januar bekommen Besucher Singapurs einen schönen Einblick in die multikulturelle Gesellschaft, die den südostasiatischen Stadtstaat ausmacht. In der Löwenstadt können Reisende die chinesische, malaiische, indische und islamische Kultur sowie das Peranakan-Erbe kennenlernen, gepaart mit europäischen Einflüssen, die aus der Zeit stammen, als Singapur britische Kolonie war.

Chinesisches Neujahr / Foto: Andrew JK Tan

Ein Höhepunkt im chinesischen Kalender ist beispielsweise das Neujahrsfest, welches als der wichtigste traditionelle chinesische Feiertag gilt und dieses Jahr am 25. Januar begangen wird. Bereits in den Wochen davor und auch noch danach ist das Fest kaum zu übersehen, wenn das Stadtviertel Chinatown von hübschen bunten Lampions erleuchtet wird. Zudem sorgt das River Hongbao-Festival vom 23. Januar bis 1. Februar mit wunderbaren Feuerwerken und farbenfrohen Laternen für tolle Stimmung.

Chingay-Parade

Die „Chingay”-Parade dagegen ist eine Hommage an das multikulturelle Erbe Singapurs im Allgemeinen. Der bunte, fröhliche Umzug findet am 31. Januar und 1. Februar statt und gilt als die größte Wagenparade Asiens, auf der Chinesen, Malaien, Inder und Eurasier gemeinsam ihr friedliches Miteinander feiern.

iLight Singapore / Foto: Andrew JK Tan

Auch kunstbegeisterte Menschen können sich zum Jahresanfang auf ein buntes Programm freuen. Ein Highlight jagt das nächste: Nach der Singapore Art Week (11. bis 19. Januar) präsentiert beispielsweise das „iLight Singapore”, Asiens führendes nachhaltiges Lichtkunstfestival, vom 6. bis 29. März atemberaubende Lichtinstallationen, welche aus umweltfreundlichen Materialien gefertigt sind und die Umgebung mit unter anderem energiesparenden Lichtern erhellen.

April bis August: Ein bunter Mix aus Kulinarik, Kultur und Sport

Dass Singapur auch ein Paradies für Foodies und Feinschmecker ist, ist kein Geheimnis. Der jährlich stattfindende World Gourmet Summit im April ist ein Vergnügen für die Sinne, das mit feiner Küche, exzellenten Weinen und exquisiten Abendessen auftrumpft und einzigartige Gaumenfreuden bietet.

Hari Raya Puasa

Kultur spielt in Singapur das ganze Jahr über eine wichtige Rolle. Am Ende des Ramadan, dem heiligen islamischen Fastenmonat, können Besucher den Festlichkeiten des „Hari Raya Puasa” beiwohnen, mit denen Muslime am 24. Mai ihre Fastenzeit beenden. Bereits während des Ramadan im Mai bietet sich kulturinteressierten Reisenden ein echtes Spektakel in Form des „Hari Raya Light Up”, bei dem wunderschöne Lichtinstallationen die Straßen des Stadtviertels Geylang Serai in strahlendes Licht tauchen.

Singapore Cocktail Festival

Auf dem „Singapore Cocktail Festival” vom 15. bis 17. Mai wiederum dreht sich alles um die leckeren Getränke und die Crème-de-la-Crème in der Bar-Szene. Barkeeper zaubern köstliche Cocktails, und Besuchern werden hier neben Kostproben auch Workshops sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Musik und Unterhaltung geboten.

Auf dem „Singapore International Festival of Arts” dagegen rückt Kunst aus den Bereichen Theater, Musik, Tanz, Film sowie bildende Kunst in den Fokus. Reisende können sich hier zwischen dem 15. und 31. Mai von faszinierenden Ausstellungen und Darbietungen inspirieren lassen und ihre Kunstleidenschaft voll ausleben – ganz nach dem singapurischen Leitspruch „Passion Made Possible”.

Ein weiteres gastronomisches Highlight im singapurischen Veranstaltungskalender ist das „Singapore Food Festival”, das Besucher vom 10. bis 26. Juli einlädt, auf eine kulinarische Reise nach Singapur-Art zu gehen. Hier können sie traditionelle und moderne Gerichte probieren und mehr über die singapurische Leidenschaft für gutes Essen erfahren, beispielsweise auf Food-Touren durch die verschiedenen Stadtviertel der Löwenstadt, die ihnen gleichzeitig einen tiefgehenden Einblick in die Vielfalt Singapurs geben.

International Champions Cup

Im Juli zieht zudem das Fußball-Turnier „International Champions Cup” die Besuchermassen an, bei dem Spitzenteams aus der ganzen Welt um den Titel kämpfen. 2018 beispielsweise bot sich Zuschauern ein echtes Spektakel, als Premier League-Team Arsenal, La Liga-Team Atlético Madrid und Ligue 1-Club Paris St. Germain in das Rennen um den Sieg gingen. Auch neben dem Spielfeld ist für gute Unterhaltung gesorgt mit Live-Musik, Autogrammstunden und Fototerminen mit den Fußball-Stars.

Das Singapore Night Festival sowie das Singapore River Festival im August sind Veranstaltungen, die Kunst- und Geschichtsliebhaber auf keinen Fall verpassen sollten: Das Night Festival im Viertel Bras Basah Bugis (21. bis 29. August) besticht durch interessante Lichtprojektionen auf die Mauern des singapurischen Kunstmuseums und des Nationalmuseums, während das River Festival Besucher mit auf eine Reise durch die Geschichte des Singapore River nimmt.

September bis Dezember: Es geht rasant weiter

Ein absolutes Highlight im singapurischen Eventkalender und ein Muss für Fans des Rennsports ist die Grand Prix Season Singapore, die Singapur vom 11. bis 20. September mitreißt. Die Kulisse, vor der die Rennfahrer um die Plätze auf dem Podium kämpfen, ist atemberaubend: Die Strecke verläuft um die Marina Bay mit unvergleichlichem Blick auf die singapurische Skyline und weltberühmte Sehenswürdigkeiten wie dem Marina Bay Sands.

Auch für eSport-Fans hält Singapur 2020 tolle Möglichkeiten bereit. Vom 15. bis 18. Oktober findet erstmalig die Gamescom Asia statt, ein Ableger der weltweit größten Spielemesse, auf der knapp 30.000 Besucher erwartet werden. Von aktuellen Spiele-Highlights über Business-Meetings bis hin zu eSport-Events, Cosplays und Workshops bietet die Gamescom alles, was das Spielerherz begehrt. ­

Deepavali

Ebenfalls mit fantastischer Lichtkunst lockt „Deepavali”, das hinduistische Lichterfestival. 2020 findet es am 14. November statt. An diesem Tag feiern Hindus den Sieg des Lichts über die Dunkelheit, und ein wahres Leuchtfeuer zieht sich durch die Straßen von Little India. Hier können Besucher in die hinduistische Kultur eintauchen und sich an den Ständen der Märkte im Viertel von Goldschmuck, traditionellen Speisen und bunten Saris inspirieren lassen.

Standard Chartered Singapore Marathon

Am 5. und 6. Dezember lockt der Standard Chartered Singapore Marathon (SCSM) Besucher aus Nah und Fern an. Auf der 42,195 Kilometer langen Rennstrecke testen Läufer aus aller Welt ihre Grenzen. Traditionell führt die Laufstrecke durch das Herz der Löwenstadt und durch diverse Gebiete rund um die Insel – eine tolle Gelegenheit, die verschiedenen Ecken der südostasiatischen Metropole kennenzulernen.

Christmas on a Great Street

Auch das Jahresende lässt in der Löwenstadt keine Wünsche offen. Die Orchard Road, die bekannteste Einkaufsstraße Singapurs, zieht in der Weihnachtszeit alle Blicke auf sich: Sie verwandelt sich während „Christmas on a Great Street” in ein Weihnachtswunderland mit vielen bunten Lichtern und festlichen Dekorationen, die die Shoppingtour zu einer wunderbaren Erlebnisreise machen. Das „Christmas Wonderland” in den Gardens by the Bay versprüht ebenfalls Festtagsstimmung.

Das weihnachtliche Erlebnisland zieht Besucher mit faszinierenden Lichtinstallationen, Jahrmarktspielen, einem riesigen Spiegellabyrinth sowie Asiens größtem leuchtendem Weihnachtsbaum in seinen Bann. Wenn sich das Jahr dem Ende neigt, dreht die Löwenstadt noch mal so richtig auf und heißt 2021 mit dem legendären Marina Bay-Silvester-Countdown willkommen – ein spektakuläres Ende eines spektakulären Jahres!

Weitere Informationen zu Festivals und Veranstaltungen in Singapur finden Sie jederzeit auf visitsingapore.com.

, , , ,