3. Januar 2020 Hans-Raimund Kinkel

Schneeschuh-Festival in Oberstaufen im Allgäu

Es ist eine besonders schöne Art des Wintergenießens. Denn auf Schneeschuhen bekommt man ein echtes, ursprüngliches Gefühl für die kalte Jahreszeit – egal ob tagsüber, bei Mondschein, im Voralpengebiet oder auf dem Gipfel. In Oberstaufen im Allgäu können Gäste den ganzen Winter über diesen außergewöhnlichen Sport kennenlernen und an unterschiedlichen, geführten Schneeschuhwanderungen teilnehmen. Vom 31. Januar bis 2. Februar 2020 wird es Action-reich und sportlich, denn dann steht sogar ein ganzes Schneeschuh-Festival auf dem Programm, das sich sowohl an Anfänger und Genießer als auch an versierte Schneeschuhwanderer richtet.

„Oberstaufen SCHNEE“
Die herrliche Natur erkunden, neue Blickwinkel finden oder die Fitness verbessern – bei den geführten Schneeschuh-Touren in Oberstaufen ist all dies möglich. Was während des Sommers mit den O-FIT-Programmen zum Wandern, Biken und Joggen begann, findet nun im Winter unter dem Thema „Oberstaufen SCHNEE“ seine Fortsetzung in den Schneeschuh-Angeboten. Erfahrene Guides wandern mittwochs bis sonntags mit den Gästen durch die märchenhaft verschneite Landschaft des Hausbergs Staufen (1.325 Meter) oder rund um den 998 Meter hohen Kapf, durch das weitläufige Alpgebiet auf dem Imberg. Ganz romantisch wird es bei Touren abends, bei Mondschein, querfeldein über Wiesen und Berge. Es gibt auch Touren, die einen ganzen Wintertag lang sind und zusätzlich eine gemütliche Einkehr, eine Pferdeschlittenfahrt und eine Rodelpartie beinhalten. Dabei gibt es Angebote, die sich ganz explizit an Anfänger und Genießer richten und nur eineinhalb Stunden dauern. Es geht ins Konstanzer Tal, ins Weißachtal und rund um Steibis und Aach.

Unter dem Motto ‚Oberstaufen SCHNEE‘ kann man mittwochs bis sonntags an verschiedenen geführten Schneeschuhwanderungen rund um Oberstaufen teilnehmen. © Oberstaufen Marketing GmbH

Schneeschuh-Angebote
Die Ausrüstung für Schneeschuh-Touren kann man sich individuell zusammenstellen. Touren kosten zwischen 20 und 79 Euro pro Person. Im Preis enthalten sind immer auch der Verleih der Schneeschuhe und Skistöcke und eine kurze Einführung des Guides in den Bewegungsablauf beim Schneeschuhwandern. Je nach Angebot sind sogar auch noch die Liftfahrten, der Rodelverleih, die Pferdeschlittenfahrt und die leckeren Kässpatzen auf der Hütte enthalten.

Das Schneeschuh-Festival
Wer die Schneeschuhe am liebsten gar nicht mehr ablegen möchte, plant seinen Oberstaufen-Aufenthalt am Wochenende vom 31. Januar bis 2. Februar 2020. Dann nämlich findet zum dritten Mal das „Schneeschuh-Festival Oberstaufen“ statt. Die Schneeschuh-Fans treffen sich schon am Freitagabend in der Nagelfluh-Lounge im Kurhaus Oberstaufen, wo sich das Testcenter befindet. Wer möchte, kann hier schon Schneeschuhe der Marke Tubbs und Leki Teleskopstöcke ausleihen und während der Festivalzeit testen. Außerdem gibt es einen Vortrag von Leistungsdiagnostiker und Personal Trainer Bernd Seelherr zum Thema „Gesundheit am Berg – Ausdauertraining mit Schneeschuhen“.

Schneeschuhtouren mit Lawinentraining 
Am Samstag ist dann „Aktivtag“. Mit einer Puls-Uhr können die Teilnehmer unter Anleitung testen, wie und wann man im richtigen Pulsbereich unterwegs ist. Denn auch beim Schneeschuhgehen muss man im richtigen Tempo unterwegs sein, um so die Fettverbrennung optimal auszunutzen. Angeboten werden an diesem Tag drei verschiedene Touren: Je nach individueller Fitness wählt man die 8-stündige, die 6-stündige oder die Genießer-Tour mit zusätzlicher Pferdeschlittenfahrt.

Lawinentraining für Schneeschuhtouren
Am Sonntag können die Teilnehmer wieder aus drei Touren wählen. Wer gerne am Berg unterwegs ist, wählt dann die Schneeschuhtour mit Action-Programm, also mit einem Training zur Lawinenprävention. Unterwegs gibt es wichtige Informationen rund um den Lawinenlagebericht, die richtige Einschätzung der Lawinensituation sowie die richtige Routenwahl. Für Hobby-Baumeister eignet sich die kurze Schneeschuhtour mit einem spannenden Kurs zum Iglu-Bau. Man lernt die traditionelle Iglu-Bauweise kennen – vom Anlegen des Steinbruchs, über das Heraussägen der Blöcke bis zur Fertigstellung des Iglus. Einen spektakulären Blick über Oberstaufens Bergwelt verspricht die Panoramatour am Hochgrat (1834 Meter). Man sieht den Bregenzerwald und das Westallgäu bis hin zum Bodensee.

Hüttenabend und eine Nacht-Wanderung
Die Kombikarte für das komplette Schneeschuh-Festival Oberstaufen kostet inklusive Hüttenabend mit Kässpatzen-Essen und Stirnlampen-Wanderung am Samstag 149 Euro pro Person. Wer nur am Aktivtag teilnehmen möchte, zahlt 89 Euro (inkl. Hüttenabend und Stirnlampen-Wanderung). Der Thementag am Sonntag kostet pro Person 69 Euro.
Anmeldung und weitere Informationen unter: www.oberstaufen.de/schneeschuh-festival; Startfoto: © Oberstaufen Marketing GmbH

, , , ,