27. März 2021 Hans-Raimund Kinkel

Saale-Radweg: 400 km für Naturfreunde

Über 400 Kilometer erstreckt sich der Saale-Radweg von Bayern über Thüringen bis nach Sachsen-Anhalt. Der Fluss-Radweg beginnt im Fichtelgebirge an der Saalequelle bei Zell, führt entlang des Thüringer Meeres und verbindet die Städte Saalfeld, Jena und Naumburg bis zur Mündung der Saale in die Elbe bei Barby. Eine Aufteilung auf neun Tagesetappen bietet sich an, wenn man sich Zeit für kulturelle Highlights wie Schloss Burgk nehmen möchte.

Die einstige Reußische Residenz am Thüringer Meer beeindruckt neben ihren Schätzen fürstlicher Wohnkultur durch eine sagenhafte Aussicht. Der Thüringer Teil des Radwegs ist teilweise von starken Steigungen und Abfahrten gekennzeichnet und eignet sich somit für sportliche Tourenfahrer und E-Biker. Der familienfreundliche Teil mit vorwiegend flachen Abschnitten liegt zwischen der Feengrottenstadt Saalfeld und Jena.

Tipp: Wer Thüringen per Rad entdecken möchte, der kann der Saale bis Bad Sulza folgen und dann auf dem Ilmtalradweg flussaufwärts über Weimar in den Thüringer Wald weiterfahren.

Weitere Informationen unter: www.saaleradweg.de; Startfoto: Skywalk in Pottiga © Saaleradweg e.V., Vincent Grätsch

,