23. Januar 2019 Hans-Raimund Kinkel

REISEN HAMBURG 2019 vom 6.10.Februar

Nach dem fantastischen Sommer des letzten Jahres steuert der Deutschland-Tourismus bei den Übernachtungen auf das neunte Rekordjahr in Folge zu. Bis zum Jahresende 2018 wurden erstmals mehr als 460 Millionen Übernachtungen (2017: 459 Millionen) erwartet. Das liegt vor allem daran, dass immer mehr Deutsche ihren Urlaub am liebsten im eigenen Land verbringen, Tendenz steigend.

Die REISEN HAMBURG vom 6. bis 10. Februar auf dem Gelände der Hamburg Messe und Congress, lädt die Besucher zu einer Deutschlandreise von den Alpen bis zu den Küsten ein. Schnell und kompakt können sich Erholungsuchende und Aktivurlauber auf der Suche nach ihrem Traumurlaub über die beliebtesten heimischen Urlaubsziele und aktuelle Saison-Angebote informieren.

„Von dem langen und warmen Sommer 2018 haben alle Urlaubsregionen in Deutschland profitiert, vor allem diejenigen, die am Wasser liegen. Viele von ihnen konnten zweistellige Zuwachsraten verzeichnen“, erläutert Claudia Gilles, Hauptgeschäftsführerin Deutscher Tourismusverband (DTV) im Vorfeld der REISEN HAMBURG. „Aktuell im Trend liegen neue und außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten wie Baumhäuser, Hängematten am Strand, Tiny Houses oder Wohnwürfel à la Sleeperoos“, so die Tourismusexpertin.

Steigender Beliebtheit erfreut sich bei Reisenden das Glamping, also das luxuriöse Campen mit komfortabel ausgestatteten Zelten. Außerdem hat das Sharing nach den Wohnungen jetzt das Campen erreicht. Zahlreiche Caravan- und Wohnmobilverleihangebote finden Besucher auf der parallel stattfindenden CARAVANING HAMBURG unter dem Dach der oohh! FreizeitWelten.

Großen Zuspruch hätten Städtereisen, weil sich die Menschen im Urlaub nicht nur erholen, sondern auch Neues entdecken wollen. Gilles: „Hier trumpfen Städte mit ihren Sehenswürdigkeiten, Kulturangeboten und Shopping-Möglichkeiten auf.“

, , , ,