12. März 2022 Hans-Raimund Kinkel

Radvergnügen in Liechtenstein

(epr) Rauf auf den Sattel und rein in die Pedale – für viele ist das Radeln pure Leidenschaft. Im wunderschönen Liechtenstein schlägt das Bikerherz gleich nochmal höher. Hier entdecken die Radfahrer sämtliche Facetten des Fürstentums auf abwechslungsreichen und bestens ausgeschilderten Strecken im Tal- und Berggebiet. Der Liechtenstein-Weg etwa verbindet alle elf Gemeinden des Landes – und so erleben die Aktivurlauber auf E-Bike, Mountainbike oder Fahrrad atemberaubende Natur gepaart mit spannenden Geschichten, imposanten Sehenswürdigkeiten, idyllisch gelegenen Weingütern und einladenden Museen.

Liechtenstein bietet unverwechselbare Panoramen. Hier zu sehen ist das im Berg liegende Schloss Vaduz. (Foto: epr/Liechtenstein Marketing/Julian Konrad)

Unterstützt werden sie auf den 85 km von der kostenlosen App „LIstory“, die die zahlreichen Highlights mit bestens aufbereiteten Informationen untermalt. Empfehlenswert ist es, die Tour in drei Abschnitte aufzuteilen. So haben die Outdoor-Fans in einem der zahlreichen Restaurants oder Hotels am Wegesrand nicht nur die Möglichkeit, neue Kraft zu tanken, sondern ihren Gaumen auch mit der liechtensteinischen Küche zu verwöhnen.

(Foto: epr/Liechtenstein Marketing/Christoph Schoech)

Darüber hinaus locken auch weitere Routen: Vor allem passionierte Pedaleure kommen auf der gebirgigen Rheintal-Tour hinauf zur Pfälzerhütte auf ihre Kosten – das traumhafte Panorama und romantische Hüttenstimmung ist die Belohnung. Abgelegen und malerisch wird es auf der Valorsch-Tour rund um den Gipfel des 2.104 m hohen Schönbergs.

Etwas entspannter geht es auf der Eschnerberg-Tour zu: Auf rund 25 km durchqueren die Radler Wälder und kleine Ortschaften bis nach Österreich. Viele weitere Informationen und die garantiert passende Route gibt es unter www.tourismus.li/fahrrad. Startfoto: (Foto: epr/Liechtenstein Marketing)

,