17. Oktober 2021 Hans-Raimund Kinkel

Radeln am Ufer der Traisen

Für einen vergnügten Familien-Radausflug bietet sich der Abschnitt des Traisental-Radweges an, der durch St. Pölten in Niederösterreich führt. Naturidylle und städtisches Flair verbindet dieses Stück des Traisental-Radweges, das bei den Viehofner Seen nördlich von St. Pölten beginnt. Von dort führt die knapp 15 Kilometer lange Strecke mehr oder weniger eben nach Süden, immer die Traisen entlang. Nach rund zwei Kilometern sind die Radler*innen schon mitten in St. Pölten, und zwar im Regierungsviertel mit seinen modernen Gebäuden. Wer möchte, unternimmt einen Abstecher ins Stadtzentrum.

In der Fußgängerzone und rund um den Rathausplatz stehen einige sehenswerte Barock- und Jugendstilbauten. Wer seinen Radausflug fortsetzt, erreicht nach weiteren vier Kilometern das Naturfreunde-Bootshaus, das sich zum Einkehren anbietet. Gestärkt geht’s zurück zu den Viehofner Seen. Spielt das Wetter mit, sucht man sich am besten einen Platz auf der Wiese und erfrischt sich beim Schwimmen.

Der Traisental-Radweg ist insgesamt 111 Kilometer lang und führt von St. Aegyd in den Mostviertler Bergen sanft bergab zur Donau.

www.mostviertel.at und www.traisentalradweg.at; Startfoto: ©_Mostviertel Tourismus Schwarz-Koenig

, ,