19. Dezember 2018 Hans-Raimund Kinkel

Marathon-Weltpremiere: 300 Meter unter der Meeresoberfläche

Das nennt man wohl ein „Once in a lifetime“-Rennen: Am 5. Oktober 2019 startet nahe der westnorwegischen Küstenstadt Stavanger der weltweit erste unterseeische Marathonlauf. Verkürzt auf die Distanz eines Halbmarathons hat es die Laufstrecke des Ryfastløpet in sich: Eine Höhendifferenz von 400 Metern auf beiden Seiten der Tunneleingänge und eine Laufstrecke, die am tiefsten Punkt bis auf 300 Meter unter den Meeresspiegel führt, entsprechen so gar nicht üblichen Marathonstandards.

Tunnelanlage und Laufstrecke des unterseeischen Halbmarathons Ryfastløpet, Foto: Statens Vegvesen

Neben dem Halbmarathon werden am gleichen Tag auch ein Kinderlauf und ein Rollskilauf stattfinden. Letzterer startet am tiefsten Punkt des Tunnels und führt ausschließlich bergauf zum Festland. Die Startgebühr für den Halbmarathonlauf beträgt NOK 470, ca. 50 Euro.

Der Marathon Ryfastløpet wird gleichzeitig die erste offizielle Nutzung der neuen Ryfylke-Tunnelverbindung sein. Diese besteht aus dem 14,3 Kilometer langen Ryfylketunnel und dem 5,7 Kilometer langen Hundvågtunnel. Beide verbinden das auf einer Halbinsel liegende Stavanger mit dem Landesinneren. Die dann längste unterseeische Straßentunnelanlage der Welt wird im Oktober 2019 nach dem Rennen offiziell eröffnet.

Startfoto: © Tor Øyvind Skeiseid, Ryfylke Livsgnist

Weitere Informationen:

Zur Anmeldung: www.eqtimung.no

,