1. Dezember 2019 Hans-Raimund Kinkel

Klassiker – Wintersaison am Hochkönig

Die Region Hochkönig gehört zu Ski amadé – Österreichs größtem Skivergnügen und bietet Besuchern dank 760 Pistenkilometern und 270 modernen Berg- und Liftanlagen mit nur einem Skipass beste Bedingungen für einen abwechslungsreichen Winterurlaub. Pünktlich zum Saisonstart 2019/20 nimmt die neue Gabühelbahn in Dienten den Betrieb auf und sorgt für noch mehr Komfort und Skispaß.

Wo der Winter zu Hause ist

Der Winter am Hochkönig ist nicht Entweder-oder, sondern sowohl als auch. Weitläufige, breite und bestens präparierte Pisten lassen das Herz von Skifahrern und Snowboardern höher schlagen – egal ob bei ersten Schwüngen am Übungshang oder bei sportlichen Herausforderungen auf der Marlies Schild-Trainingsstrecke. Wenige Meter davon entfernt ziehen Langläufer vor der majestätischen Kulisse des Hochkönigs ihre Runden. 40 Kilometer professionell gespurte Loipen stehen zur Verfügung. In Maria Alm lockt zudem eine Nachtlanglaufstrecke und auf den Höhenloipen in Mühlbach und am Dientner Sattel gleitet man ganz nah am Himmel über den Schnee. Pures Vergnügen wartet auch beim Rodeln, Winterwandern, Skitourengehen oder Fatbiken auf Winterurlauber am Hochkönig. Staubender Powder und glitzernde Tiefschneehänge versprechen schließlich pure Glücksgefühle für Freerider und mit drei Snow- und Funparks – der Blue Tomato Kings Park in Mühlbach ist mit 1,8 Kilometern sogar einer der längsten Parks in Österreich – und einer 850 Meter langen Funslope fährt auch der Spaß immer mit.

Die neue Gabühelbahn
Moderne Seilbahnanlagen bringen Wintersportler in der Region Hochkönig komfortabel und sicher auf den Gipfel der Gefühle. Insgesamt 33 Lifte und 120 Kilometer traumhafte Abfahrten erwarten Urlauber in der Region Hochkönig. Damit bietet sich das Skischaukeln zwischen den Skigebieten Maria Alm, Dienten und Mühlbach geradezu perfekt an – alle drei Orte sind nahtlos miteinander verbunden. Mehrere Talabfahrten in den Orten sorgen für individuelle Einstiegsmöglichkeiten. Noch komfortabler gestaltet sich das ab der Wintersaison 2019/20 mit der neuen Gabühelbahn.

Nach zweijähriger Bauzeit geht die moderne 10er-Kabinenbahn nun in Betrieb und bringt Wintersportfreunde in 5 Minuten und 42 Sekunden auf den Gabühel in Dienten. So erfolgt der Einstieg in das Naturerlebnis Hochkönig noch schneller, noch leiser und noch komfortabler. Nach einem langen Skitag oder wenn die Beine schon etwas schwer sind, können Wintersportler mit der neuen Kabinenbahn auch wieder entspannt ins Tal hinunterschweben.

Königstour: 35 Pistenkilometer

6 Gipfel, 35 durchgehende Pistenkilometer, 7.500 Höhenmeter. Das sind die nackten Zahlen der Königstour, die vom weltweit größten Testportal als beste Ski-Runde der Alpen ausgezeichnet wurde. Hinter diesen Zahlen steckt jedoch noch viel mehr: atemberaubende Weitblicke sorgen für neue Hochgefühle, bestens präparierte Pisten für grenzenloses Skivergnügen. Romantische wie auch modern interpretierte Berghütten laden entlang der perfekt ausgefirnten Pisten zu einer Pause ein. Und überall eröffnet sich ein einzigartiges Alpenpanorama mit Ausblicken auf das majestätische Hochkönigmassiv und das Steinerne Meer.

Die regionale Kulinarik am Hochkönig
Zu einem perfekten Winterurlaub gehört für viele auch der Einkehrschwung nach einem gelungenen Skitag. Das beginnt bereits beim beliebten Almer Bauernkorb, der mit allerlei regionalen Köstlichkeiten gefüllt ist. Ob bodenständige Hütte mit unverfälschter Hausmannskost, edles Haubenlokal mit Haute Cuisine-Anleihen, urige Gaststätte mit regionalen Schmankerln oder trendige Lifestylehütte mit Austrian Fingerfood: das kulinarische Angebot lässt keine Wünsche offen. Darüber hinaus ist die Region Hochkönig seit Jahren Vorreiter in Sachen veganer Hüttenkulinarik. Die zahlreichen zertifizierten veganen Betriebe und Hütten beweisen, dass hochköniglicher Genuss auch ohne Fleisch auskommt. Vegetarier und Veganer können fleischlose Spezialitäten bereits zum Frühstück bestellen, als Hüttenjause oder Abendessen. Bei ausgewählten Hütten stehen mindestens eine vegane Speise sowie ein veganer Drink einträchtig neben den regionalen Schmankerln auf der Karte.

Kulinarische Königstouren
Wer auf den Skiern dem Genuss entgegenfahren und von Hütte zu Hütte pendeln möchte, ist bei den „Kulinarischen Königstouren“ bestens aufgehoben. Diese speziell ausgewählten Touren entlang der berühmten Königstour führen Feinschmecker und Skifans auf eine einmalige Reise, bei der neben dem herrlichen Panorama die kulinarische Vielfalt der Region im Fokus steht. Ob Heimatliebe-, Kräutergenuss- oder Gipfelgenuss-Tour: alle Touren können täglich gestartet werden.

Familienwinter am Hochkönig

Am Hochkönig werden die Kleinsten einfühlsam an das Skifahren herangeführt und die etwas Älteren mit Action im Schnee begeistert – so können die Eltern mit einem beruhigten Gefühl ihren Skitag in vollen Zügen genießen. Beim Schneewutzel-Kinderclub in den Skischulen der Region stehen Spaß und Sicherheit an erster Stelle, wenn die Kleinen ihre ersten Schwünge üben. Kinder unter 6 Jahren fahren frei oder werden ab zwei Jahren im Gästekindergarten betreut. An den Seilbahnanlagen des Hochkönigs gibt es eigene Schneewutzel-Zugänge, um den Kindern den Einstieg zu erleichtern. Eine Erleichterung für die Kids sind auch die Schneewutzel-Umfahrungen bei schwierigeren Pisten – so können die Kinder ihr Abenteuer im Schnee sicher und angstfrei genießen. Die etwas Größeren wagen sich in der Funslope Schönanger am Aberg an kleine Sprünge, versuchen sich an der Wellenbahn, erkunden einen Tunnel im Schnee und noch viel mehr.

www.hochkoenig.at; Alle Fotos (c) Hochkönig Tourismus GmbH

, , , ,