13. November 2019 Hans-Raimund Kinkel

Katalog „Kultur- und Studienreisen 2020“

Die Welt erleben, den persönlichen Horizont erweitern und andere Länder nicht einfach nur abhaken, sondern verstehen: Dafür steht Biblische Reisen. Insgesamt 141 Kultur- und Studienreisen, aber auch Literatur- oder Musikreisen umfasst der neu erschienene Katalog 2020. Schwerpunkte sind dabei Europa, das Heilige Land, der Orient und Nordafrika.

Für 2020 greift der ökumenisch ausgerichtete Veranstalter neue Themen und Aspekte auf: 34 Reisen sind neu im Programm, unter ihnen „Facetten des Heiligen Landes“. Die zehntägige Reise führt zu Stätten der Bibel und gibt Einblicke in unterschiedliche Geschichtsepochen, kleine Wanderungen ermöglichen darüber hinaus eine intensive Begegnung mit Kultur und Landschaft. Vom Ausgangspunkt Tel Aviv mit den Schwerpunkten Bauhaussiedlung „Weiße Stadt“ und den restaurierten Häusern der ehemaligen Templer in Sarona geht es über Cäsarea, Stadt des Herodes, der Byzantiner und der Kreuzfahrer, über das Karmel nach Akko. Am See Gennesaret liegen der Berg der Bergpredigt, Tabgha, die Stätte der Brotvermehrung und Kafernaum, die „Stadt Jesu“. Nördlichster Punkt sind die Jordanquellen bei Banjas, wo in einem Kibbuz über das heutige Leben in dieser Gemeinschaftsform informiert wird. Durch das Jordantal mit der Taufstelle Jesu führt die Fahrt nach Juda und Bethlehem, bevor die „Heilige Stadt“ Jerusalem mit Ölberg, Altstadt, Via Dolorosa, Klagemauer und Israel-Museum den abschließenden Höhepunkt setzt.

Vielfalt der Völker in Israel und Palästina

Die ebenfalls neu konzipierte Reise „Menschen in Israel und Palästina“ richtet den Blick auf das Zusammenleben und die Konflikte der Menschen in dem Landstrich zwischen Mittelmeer und Jordan, welcher schon seit alters her als Durchgangszone diente. Deshalb lebt hier bis heute eine Vielfalt von Völkern auf kleinstem Raum. Um ihre Kulturen und Lebensweisen geht es während der zehn Tage. Verdrängung, Verfolgung und Koexistenz, beispielsweise der Araber, Juden, Bosnier, Drusen und Deutschen, sind ebenso Thema wie die religiöse Vielfalt in Haifa (Bahai) und Akko (Muslime), Rameh (Christen), Kafr Kama (Tscherkessen), Nazaret (Araber), Nebi Shweib (Drusen) und Nablus (Samaritaner). Jerusalem schließlich bildet geradezu einen Schmelztiegel verschiedener Völker und Religionen. Zum Abschluss steht eine Begegnung mit Beduinen in der Negev-Wüste auf dem Programm.

Uralte christliche Kultur in Äthiopien

Dass Äthiopien eine bedeutende Tradition sowohl des Christen- als auch des Judentums besitzt, ist vielen bisher nicht bekannt. Wer sich entscheidet, mit Biblische Reisen in das „Land des Löwen von Juda“ zu fahren, wird anschließend mehr wissen über das lebendige Christentum abessinischer Prägung und seine besondere Verbindung zum Judentum. Vor allem aber bieten diese zwölf Tage vielfältige Einblicke in die uralte und reiche Kultur des Landes am Horn von Afrika.

Von der Hauptstadt Addis Abeba geht es zunächst an den Tana-See. Ein Bootsausflug auf dem Blauen Nil führt zu mehreren Inselklöstern. Von Bahar Dar aus werden die Wasserfälle des Blauen Nil angesteuert. In der alten Kaiserstadt Gondar finden sich nicht nur eine historische Palastanlage, sondern auch sehenswerte Kirchen und ein früheres jüdisches Dorf in naher Umgebung. Der Semien-Nationalpark besticht mit seiner bizarren Felsenlandschaft und vielfältiger Flora und Fauna. Kunsthistorische Reichtümer bietet Axum, das religiöse Zentrum des äthiopischen Christentums. Nach Tradition der abessinischen Kirche befindet sich in einer Kapelle in der Nähe der dortigen Marien-Kathedrale die Bundeslade. Als „Neues Jerusalem“ gilt Lalibela, eine Stadt am Ostrand des äthiopischen Hochlandes mit ihren als Monolithe aus den Felsen herausgemeißelten Kirchen. Neben all diesen kunst- und religionshistorischen Highlights zeigt eine traditionelle Kaffee-Zeremonie, dass Kaffee-Trinken in Äthiopien zur Lebenskultur zählt und sich nicht so „schnell nebenbei“ absolvieren lässt.

Der Hauptkatalog „Kultur- und Studienreisen 2020“ kann unter folgendem Link bestellt werden: https://biblische-reisen.de/service/kataloge-bestellen.

, , , , ,