25. September 2020 Hans-Raimund Kinkel

In der Südpfalz grenzüberschreitend radeln

Pünktlich zum Beginn des goldenen Herbsts, wurde der neue, grenzüberschreitende Rundradweg PAMINA-Rheinpark Nord eröffnet, der durch mehrere Kommunen der Südpfalz sowie durch das Nordelsass und Nordbaden führt. Je nach Zeit, Muße und Kondition wählen die Radfahrer die komplette Tour mit 84, die mittlere mit 59 oder die kleine Familientour mit 36 Kilometern Länge.

Entlang der Strecke erleben sie zahlreiche südpfälzische Natur-, Kultur und Kulinarikhighlights. So fahren sie zwischen den Orten Kandel und Schaidt durch den sogenannten Viehstrich, wo kleine Dörfer zwischen fruchtbaren Äckern und farbenprächtigen Streuobstwiesen liegen oder durch den märchenhaften Bienwald mit seinen Bächen, knorrigen Eichen und vielfältigen Biotopen.

In Jockgrim erwartet sie der Skulpturenweg und auf der Neupotzer Schlemmermeile genießen sie den einheimischen Zander aus den Gewässern des Rheins – frittiert oder gebraten mit einer aromatischen Weißburgundersauce. Der neue Rundradweg ist bis auf den Bereich Bienwald mit einem eigenen Routenlogo beschildert, überwiegend asphaltiert sowie dank des größtenteils flachen Verlaufs auch familienfreundlich. Infos zum Download des GPX-Tracks gibt es hier: https://www.suedpfalz-tourismus.de/radeln-wandern/radfahren/radwege/rundradweg-pamina-rheinpark-nord.html. Startfoto: © Südpfalz