14. September 2021 Hans-Raimund Kinkel

In den Vogesen wandern

Das Vogesenmassiv erstreckt sich mit seiner erhaltenen Natur hoch über den elsässischen Weinlagen. Die Berglandschaft mit ihrer reichen Fauna und Flora ist zu jeder Jahreszeit eine herrliche Kulisse für erlebnisreiche Wanderungen. Dabei gilt die gekennzeichnete Vogesenüberquerung seit über 150 Jahren als der Königsweg von Nord nach Süd. Mit rund 20.000 Kilometern Wanderstrecken sind die Vogesen ein absolutes Wanderparadies. Großartige Zeugen der Geschichte säumen die Wege. Auf Berghöhen leuchten die Sandsteinmauern mittelalterlicher Burgen. Kirchen und Abteien sind, wie auch die Erinnerungsstätten aus der jüngeren Vergangenheit, eine Besichtigung wert. In diesem ursprünglich gebliebenen Bergmassiv wird eine überlieferte Weidewirtschaft gepflegt und in den Bauerngasthöfen auf den Hochweiden ist bei hausgemachten Gerichten aus den Produkten vom Hof gut rasten. Doch wo auch immer, die Vogesen sind bei jedem Schritt ein Erlebnis.

Vogesenüberquerung: immer dem roten Rechteck nach

Ballon_d_Alsace__©_INFRA-MASSIF_DES_VOSGES

Seit der Gründung der Wanderroute „La Traversée du Massif des Vosges“ im Jahre 1897 ist die insgesamt über 430 km lange Wanderung quer durch das Vogesenmassiv ein Renner. Von Wissembourg bis Belfort führt die Strecke durch eine großartige Landschaftsvielfalt beginnend mit dem regionalen Naturpark der Nordvogesen. Die Panorama-Blicke weit über das Rheintal, stille Wälder, verschwiegene Weiher und historische Sehenswürdigkeiten machen jeden Wandertag erlebnisreich. Seit nunmehr 154 Jahren wird der Weg von Freiwilligen des bekannten Vogesenclubs mit dem roten Rechteck gekennzeichnet. Heute ist diese ebenso anspruchsvolle wie grandiose Wanderroute, die in Frankreich die Fernwanderwege GR®53 und GR®5 kombiniert, Teil des europäischen E2, der die Nordsee mit dem Mittelmeer verbindet. In den 19 Etappenzielen besteht die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel, die auch 3- bis 5-tägige Touren ermöglicht, um die Tour der eigenen Kondition anzupassen. Aufgrund der hervorragenden Infrastruktur und der Attraktivität der Strecke wurde die Vogesen-Überquerung von der Europäischen Wandervereinigung (EWV) als „Leading Quality Trails – Best of Europe“ ausgezeichnet und ist damit der längste europäische Wanderweg mit diesem Gütezeichen. Mehr Infos:

https://explore.massif-des-vosges.com/de/experiences/in-freier-natur/die-vogesenueberquerung-zu-fuss/; Startfoto: © Infra – ADT – Massif des Vosges

,