23. Dezember 2019 Hans-Raimund Kinkel

Hotelketten eröffnen in Nanjing

Immer mehr Luxushotels zieht es in die ostchinesische Metropole Nanjing. Vor kurzem eröffnete bereits der Hotelbetreiber Kempinski ein neues Haus in der alten Kaiserstadt, Mandarin Oriental und Marriott ziehen nach.

Die Marriott-Gruppe kündigte an, noch im Dezember 2019 ein Hotel der Marke Ritz-Carlton in Nanjing zu eröffnen. Immer mehr Luxushotels siedeln sich derzeit in der altehrwürdigen Kaiserstadt im Yangtze-Delta an. Die Stadt ist durch ihr reiches Geschichts- und Kulturerbe und weitläufigen Naherholungsgebiete ein ideales Ziel für Reisende, die Kultur- und Naturerlebnisse in einem Urlaub miteinander verbinden wollen. Die Hotelgruppen Jumeirah, Sofitel, InterContinental und Shangri-La sind bereits vertreten. Reisende können somit die gleichen hohen Hotelstandards wie in Shanghai oder Peking erwarten, allerdings zu wesentlich günstigeren Konditionen: Die Durchschnittspreise für Hotelzimmer im Fünf-Sterne-Segment in Nanjing liegen circa 20 Prozent unter denen in Peking und Shanghai.

Nanjing liegt am Unterlauf des Yangtze, nur knapp zwei Stunden von Shanghai entfernt und eignet sich somit hervorragend für einen Ausflug von ein bis zwei Tagen. Reisenden, die in Shanghai in nach China einreisen und den visafreien Transitaufenthalt von bis zu 144 Stunden in Anspruch nehmen, steht es frei, auch die Region Nanjing zu besuchen. Die Sechs-Millionen-Einwohner-Metropole ist auch direkt aus Deutschland zu erreichen – Lufthansa fliegt von Frankfurt am Main aus mehrmals pro Woche den Nanjing Lukou Airport per Direktflug an.

Jiefang gate

Nanjing – Die Stadt der sechs Dynastien

In der Sechs-Millionen-Einwohner-Metropole im Yangtze-Delta, rund 300 Kilometer von Shanghai entfernt, wird Besuchern ein reichhaltiges Kulturerbe präsentiert. Die Region ist bereits seit über 5.000 Jahren besiedelt und wurde von sechs Kaiserdynastien als Hauptstadt ausgerufen. Auch heute können Besucher noch Zeuge dieser langen Geschichte sein: von der längsten Stadtmauer der Welt, über das beeindruckende Mausoleum Sun Yat-sens, des ersten Präsidenten von China, bis hin zum Konfuziustempel, der seit fast 1.000 Jahren ein beliebtes Kulturzentrum darstellt, präsentiert sich Reisenden ein beeindruckendes Mosaik aus Kultur, Geschichte und Natur. Startfoto: Qinhuai River © BOLAN

, , , ,