4. Juni 2020 Hans-Raimund Kinkel

Grado: Die Insel der Sonne

Ab heute sind Reisen von Deutschland nach Italien wieder möglich – ohne Quarantänemaßnahmen, denn die Coronazahlen in Italien ermöglichen einen Tourismus-Neustart. Die einzige Voraussetzung für die Fahrt von Deutschland nach Italien ist die Durchreise mit dem Bus oder PKW ohne Stopp in Österreich.

Nun kann also auch wieder der erste Urlaub am Meer mit der Familie geplant werden und dafür ist Grado das perfekte Ziel. „Die Insel der Sonne“ bietet ein besonderes Mikroklima, sauberes Meer und einen zehn Kilometer langen Sandstrand. Sie liegt an der Nordküste der Adria am äußersten Ende des Golfs von Venedig. Die Insel von Grado wird auch Sonneninsel oder Goldinsel genannt.

Der nach Süden ausgerichtete Strand wurde bereits mehrfach ausgezeichnet – darunter mit der Blauen Fee-Fahne, einem internationalen Eco-Label für die hervorragende Umweltqualität. Hier findet jeder den passenden Platz – die kleinsten Urlauber am Baby Beach, sportliche Familienmitglieder an der „Costa Azzurra“ mit SUP-, Skateboard- und Yoga-Angebot. Der Strand „Grado Pineta“ hat eine Anlegestelle für Boote und auf dem Lido die Fido sind auch Hunde herzlich willkommen.

Grado ist aber viel mehr als Stranderlebnis: bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts ist es ein berühmter Kurort und eines der ersten Ferienziele an der Oberen Adria.

Die kleinen Gassen und Plätze der malerischen Altstadt sind ideal zum Schlendern und Genießen.

https://grado.it/de/; Foto: © GIT/Gianluca Baroncelli

, , ,