20. Januar 2022 Hans-Raimund Kinkel

Frühlingsidee: Kurz Fliegen und lange Wandern

Wanderfreunde, die dem Frühling entgegen reisen wollen, sind bei Natours Reisen genau richtig. Beim Inselwandern können sie auf Madeira, La Gomera oder Mallorca das heimische Schmuddelwetter gegen blühende Landschaften eintauschen. Die Reisen sind für Urlauber gedacht, die in kleinen Gruppen abseits der Touristenpfade wandern möchten, das Tramuntana-Gebirge auf Mallorca kann sogar auf Privatwegen erkundet werden. Alle drei Sonnenziele sind weniger als sechs Flugstunden von Zuhause entfernt.

Mallorca: Auf unbekannten Wegen im Tramuntana-Gebirge (8 Tage)
Die beste Mallorca-Zeit ist für viele Insider Februar bis Ende Mai. Dann läutet die Mandelblüte die warme Jahreszeit ein und viele Pflanzen stehen in voller Blüte. Mit Natours Reisen durchqueren Wanderer im Frühjahr die Gebirgskette der Serra de Tramuntana und bekommen unterwegs einen Einblick in das echte Mallorca, oft abseits der offiziellen Wanderwege. Denn die Guides sind im Tramuntana-Gebirge aufgewachsen, kennen von klein auf ihre Nachbarn und besitzen deren Vertrauen. Deshalb dürfen sie mit der Wandergruppe Fornalutx, bekannt als die schönste spanische Gemeinde, genauso auf Privatwegen erwandern wie die Bergdörfer Baniaraix und Valldemossa. Ebenfalls über privates Gelände führt die Wanderung unterhalb des Puig Major (1445 Meter) durch alte Steineichenwälder und Olivenhaine, das Mittagessen wird auf einer Finca serviert. Domizil für die ersten drei Nächte ist Deià, das Dorf liegt inmitten einer dramatischen Landschaft und inspiriert seit Jahrzehnten Künstler aus aller Welt. Danach wechselt die Gruppe für vier Nächte in ein 4-Sterne Wanderhotel im Tal Soller, wo die Orangen besonders gut gedeihen. Die Tagestouren sind zwischen 11 und 18 Kilometern lang, mit ausgedehnten Pausen. An vier Tagen gibt es statt Mittagessen üppige Wander-Picknicks und zum Abschluss vielleicht sogar einen Carajillo, mit Rum verstärkter Espresso, der von Wanderführern „flüssiger Herzschrittmacher“ genannt wird.

Mallorca: Reisetermine im Frühjahr 2022 ab 1340 Euro im DZ ohne Flug. Für Ostern gibt es vom 16. bis 23. April einen Termin. Mallorca wird außer in den Sommermonaten und im Januar ganzjährig angeboten.

La Gomera: Wandern auf uralten Naturpfaden (10 Tage)

Gomera: Für die geführten Wanderungen sind eine gute Kondition und Trittsicherheit notwendig. Foto: Schulz-aktiv-reisen, Copyright Ray Hartung

Im Frühjahr hat La Gomera seinen besonderen Reiz, dann stehen auf der „wildesten“ der Kanareninseln viele Pflanzen in voller Blüte und wenn die Überwinterer weg sind, ist es dort nahezu menschenleer. Mit Natours Reisen wohnen die 12 Teilnehmer der Reise im grünen Valle Gran Rey in Appartements in Meeresnähe. Das Tal ist der perfekte Ausgangspunkt für Wanderungen auf uralten Naturpfaden durch die zerklüftete Landschaft zu den schönsten Inselorten. Für die sechs geführten Wanderungen mit zum Teil großen Höhenunterschieden sind gute Kondition und Trittsicherheit notwendig. Einzelne Wanderungen können auf Wunsch auch ausgelassen werden. Eine der schönsten Touren führt in den Nationalpark Garajonay. Der Wald dort besteht aus knorrigen, moosbewachsenen Bäumen. Die weit ausladenden Kronen des Silberlorbeers färben das Tageslicht geheimnisvoll schattengrün, Farnwedel umstreifen die Beine und tiefe Schluchten öffnen sich zum dunkelblauen Atlantik. An den kühlen Vormittagen des Frühlings hängen oft noch Nebenschwaden über dem Wald und in den Tälern. Wen wundert es da, dass viele Gomeros glauben, dass in ihrem Märchenwald Hexen und Kobolde spuken.

La Gomera: Reisetermine im Frühjahr 2022 bis Mitte Mai. Preis ab 1270 Euro ohne Flug, jedoch inklusive Fähre ab Teneriffa und Transfer ab/an Flughafen. La Gomera wird außer in den Sommermonaten ganzjährig angeboten.

Madeira: Die Vielfalt der Insel genussvoll entdecken (10 Tage)

Madeira: Hobbybotaniker und Naturfreunde sind bei der Wanderreise von Natours Reisen genau richtig. Foto: Schulz-aktiv-reisen, Copyright Ray Hartung

Madeira ist der ideale Ort für alle, die den Frühling nicht abwarten können: Auf der Insel ist es ab Februar um die 20 Grad warm, die Mandelbäume blühen, ab April leuchten am Wegesrand weiße Ackerlilien und sogar an den Wasserfällen im Wald wachsen Fleißige Lieschen und Fingerhut. Hobbybotaniker und Naturfreunde sind jetzt bei der Madeira-Wanderreise von Natours Reisen genau richtig. Nach einem Tag in der Hauptstadt Funchal mit Bauernmarkt und madeirischem Begrüßungsessen geht es ins ruhige Inselinnere. Entlang der für Madeira typischen Levadas wandert die Gruppe in abgeschiedene Küstenabschnitte im Norden, die von Menschenhand gebauten Bewässerungskanäle machen selbst entlegene Orte zugänglich. Über alte Versorgungsrouten durchstreifen die maximal 12 Teilnehmer dann das Gebirge. Vom höchsten Gipfel, dem Pico Ruivo mit fast 2000 Metern, hat man einen Rundumblick über die Insel und nach dem Abstieg lassen sich die Wanderer in einer urigen Dorfkneipe bewirten. Abends dürfen müde Muskeln in einem Naturschwimmbecken aus Lavagestein entspannen, denn Genuss gehört bei dieser Reise einfach dazu! Um die ganze Vielfalt der Insel erleben zu können, wechselt die Gruppe dreimal den Standort: vom fruchtbaren Süden in den Nordwesten und schließlich in den Osten der Insel. Die mittelschweren Wanderungen erfordern Trittsicherheit und Schwindelfreiheit und werden nur mit Tagesrucksack durchgeführt. Das Hauptgepäck bleibt im Fahrzeug oder im Hotel.

Madeira: Reisetermine im Frühjahr 2022 ab 1640 Euro im DZ mit Flug ab Frankfurt oder Berlin Tegel. München, Hamburg und Düsseldorf auf Anfrage. Für Ostern gibt es vom 8. bis 18. April einen eigenen Termin. Madeira wird ganzjährig angeboten.

Startfoto: Mallorca: Bei den Wanderungen in der Serra de Tramuntana eröffnen sich immer wieder Blicke auf das Meer. Foto: Schulz-aktiv-reisen, Copyright Ray Hartung

Weitere Informationen: www.natours.de

, , ,