10. Januar 2022 Hans-Raimund Kinkel

Ferienhäuser für Urlaub 2022 gefragt

Sehnsucht nach Normalität, Ausgelassensein, Urlaub: Die Deutschen schaffen sich zum Jahresbeginn Vorfreude und planen Urlaub für das Jahr 2022. Der Ferienhausspezialist Belvilla, zu dem auch TUI-Ferienhaus gehört, verzeichnet bis heute 34 Prozent mehr Urlaubsbuchungen für 2022 als im gleichen Zeitraum des letzten Jahres für 2021. Dabei fällt auf: der Trend geht weiterhin zu Inlandsreisen sowie Urlaub im Nachbarland.

Sommerbuchungen 2022: Trend zum Inlandsurlaub
Wie sehen die Buchungen für den Sommer 2022 aus? Hier verzeichnet Belvilla aktuell zwei konträre Trends: Viele Gäste buchen – für dieses Jahr registriert der Ferienhausspezialist 25 Prozent mehr Sommer-Buchungen deutscher Gäste als zum gleichen Zeitpunkt im letzten Jahr für 2021. Andere wiederum stornieren ihren Sommerurlaub 2022.

Hanita van der Meer, Director PR and Communication bei Belvilla, erklärt: „Die Inzidenzen steigen derzeit überall wieder, Omikron beherrscht das Geschehen, die Beschränkungen sind vielerorts wieder strenger geworden. Das verunsichert natürlich viele und verleitet dazu, den Sommerurlaub zu stornieren, auch wenn die Aufenthalte sehr weit weg sind. Diesen Trend konnten wir auch schon in den letzten Corona-Wellen beobachten. Trotzdem blicken wir positiv auf den Sommer. Unser Tipp: Lieblingsunterkunft jetzt sichern und trotzdem flexibel bleiben – für mehrere Unterkünfte können wir in Abstimmung mit den Hauseigentümern weiterhin die Möglichkeit bieten, bis zu 21 Tage vor Ankunft kostenlos zu stornieren.”

Und welche Reiseziele sind bei Ferienhausurlaubern im Sommer 2022 besonders beliebt? Ein Trend, der im Sommer 2022 anhält: Inlandsurlaub. 37 Prozent der deutschen Belvilla-Gäste planen im Juli oder August einen Aufenthalt im eigenen Land. Bei den Sommerurlauben im Ausland sind folgende Länder bei Belvilla-Gästen besonders beliebt: Österreich (19 Prozent), gefolgt von den Niederlanden (17 Prozent). Aber auch Südeuropa, zum Beispiel Frankreich (7 Prozent) oder Italien (7 Prozent), sind bei Belvilla-Gästen durchaus gefragt.

, , ,