8. April 2020 Hans-Raimund Kinkel

Virtuelles „Entdecken“ – sinnvoll?

Die Reiseveranstalter und Tourismusorganisationen sowie Museen und Ausflugsregionen sind mit am stärksten gebeutelt durch die Coronaviruskrise und viele veranstalten jetzt „virtuelle“ Reisen, die ihre Kunden bei der Stange halten sollen. Wir haben uns eine Reihe solcher virtueller Angebote angesehen und können leider nicht eine einzige empfehlen. Nichts geht wirklich über die schon immer vorhandenen digitalen Präsentationen hinaus, die Kunden auf den jeweiligen Internetseiten zur Verfügung stehen. Es sind hilflose Versuche, am Ball zu bleiben. Deshalb geben wir Ihnen dazu von uns aus keine Verlinkungen. Wer sich für Reiseberichte als Lesestoff trotzdem interessiert, findet auch diese bei den bisherigen Online-Plattformen. Grundsätzlich aber denken wir beim Reise-Pilot, dass uns zurzeit andere Sorgen umtreiben.