19. Juli 2019 Hans-Raimund Kinkel

Ein Hauch Exotik im Atlantik

Die Blumeninsel des Atlantiks, Madeira, bietet aufgrund der günstigen klimatischen Bedingungen das ganze Jahr über eine üppig bunte Vegetation sowie eine Vielzahl an Gärten, die einen Besuch lohnen.

Monte Palace Tropical Garden
Der tropische Garten des Monte Palace Hotels in Monte kann von Funchal aus bequem per Seilbahn erreicht werden. Auf 70.000 Quadratmetern beheimatet er nicht nur eine Vielzahl an exotischen Pflanzen wie Azaleen und Zykladen, sondern auch einheimische Sorten aus dem Lorbeerwald Laurissilva. Chinesische und japanische Elemente wie eine Keramiksammlung aus dem 15. bis 20. Jahrhundert oder ein Koikarpfen-Teich spiegeln den Einfluss der Portugiesen im Orient wider und hauchen dem Garten ein fernöstliches Flair ein. Zudem gibt es im Park drei Galerien zu bestaunen, die Skulpturen aus Afrika und Amerika präsentieren – ein buntes Potpourri aus exotischen Einflüssen also, mit Blick auf die Bucht von Funchal.

www.madeiraallyear.com; Foto: Monte Palace Tropical Garden (c) Madeira Promotion Bureau