30. April 2020 Hans-Raimund Kinkel

DDR Museum ab 4. Mai 2020 wieder regulär geöffnet

Das DDR Museum freut sich Ihnen mitzuteilen, dass es ab dem kommenden Montag, dem 4. Mai 2020, wieder täglich zwischen 9 und 21 Uhr geöffnet sein wird. Zur Prävention gegen die Verbreitung von Covid-19 wurde ein individuelles Konzept entwickelt, das sowohl spezielle als auch die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregelungen beinhaltet. Dazu gehören z.B. der Mindestabstand von 1,50 Metern, Desinfektionsmöglichkeiten an mehreren Orten in der Ausstellung und dauerhaft anwesendes Reinigungspersonal. Darüber hinaus können Käufer*innen eines Eintrittstickets an der Kasse im Eingangsbereich und im Shop des Museums Schutzmasken erwerben.

»Wir öffnen unser Museum nach mehr als sechs Wochen Schließung. Diese Zeit wurde dazu genutzt, um unser Sicherheitskonzept an die Anforderungen der Covid-19-Pandemie anzupassen. Die Sicherheit unserer Besucher*innen und Mitarbeiter*innen stand und steht dabei an erster Stelle«, sagt Gordon Freiherr von Godin, der Direktor des DDR Museum.

Das DDR Museum war seit dem 15. März 2020 aufgrund der Beschlüsse des Berliner Senats im Kampf gegen die Verbreitung von Covid-19, auch als Corona-Virus bekannt, geschlossen. Neben der Erweiterung der bereits im Vorfeld vorhandenen Hygienemaßnahmen wie Desinfektionsmittelspendern und -tüchern im Museum wurden Sanierungs- und Umbauarbeiten in der Ausstellung sowie im Shop des Museums ausgeführt.

Neben der Dauerausstellung wird auch die aktuelle kleine Sonderausstellung »Letztes Jahr DDR – Aufbruch ins Ungewisse« wieder kostenfrei im Foyer des DDR Museum zu sehen sein und außerdem bis zum 31. August 2020 verlängert.

Karl-Liebknecht-Str. 1, 10178 Berlin. Foto: Copyright: DDR Museum, Berlin 2020

, ,