3. Dezember 2021 Hans-Raimund Kinkel

Barbados wird zur Republik

55 Jahre nach der Unabhängigkeit von Großbritannien verabschiedet sich Barbados von der konstitutionellen Monarchie und wird zu einer parlamentarischen Republik. Dadurch rückt die östlichste Insel der Kleinen Antillen ins Rampenlicht. Das Reiseziel lockt mit warmen Temperaturen, ausschließlich öffentlich zugänglichen Stränden und Sonnenschein während des europäischen Winters – und weiteren Besonderheiten, die die Insel hervorstechen lassen. Ein Beispiel:

Heimat des Rums: Genuss und Historie

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Barbados ist die Heimat des Rums, von der Insel stammt die älteste Rum-Marke der Welt, Mount Gay. Seit 1703 wird in der Destille das „flüssige Gold“ hergestellt. Mount Gay Rum reift zwei bis zwölf Jahre in Eichenfässern und gilt als Delikatesse unter Rum-Kennern. Zur Feier der Republik Barbados hat die Destille sogar eine eigene Sonderedition herausgebracht. Besucher können den Rum, der Teil des barbadischen Lebensstils ist, sehr vielfältig erleben: bei einer Führung in einer der führenden Brennereien der Insel wie Foursquare oder Mount Gay oder bei einem Besuch in einem der Rum Shops. Letztere sind kleine Bars, die auf der ganzen Insel verteilt sind, und wo Einheimische sich zum Spielen, Diskutieren und natürlich Rumtrinken treffen.