19. September 2018 Hans-Raimund Kinkel

Auf über 3.000 Metern in die Skisaison starten

Naturschnee-Pisten, pompöse Panoramen und gigantische Fernsicht, eine extralange Skisaison und viel mehr Sonnenstunden als im Tal – für das Skifahren auf den 5 Tiroler Gletschern sprechen viele Argumente. Für manch einen ist es aber auch einfach nur die Höhe, die berauscht. Hier oben, auf über 3.000 Metern in Tirol, gibt es echte Schneegarantie von Oktober bis Juni, auf dem Hintertuxer Gletscher sogar das ganze Jahr hindurch, und natürlich ganz viele, wahrlich „hoch“-klassige Events und Angebote – von der James Bond Installation über ein neues Iglu-Dorf bis zu coolen Partys.

Wenn unten im Tal der herbstlich-graue Nebel hängt, sind die ersten Skitage auf den Gletschern besonders schön. Hier auf über 3.000 Metern scheint – Dank der häufig auftretenden Wetter-Inversionslage – oft die Sonne. Ist das Wetter doch mal schlecht, gibt es, in diesen Höhen zumindest, meist Neuschnee, denn nur 20 Prozent des Niederschlags kommen auf dem Gletscher als Regen vom Himmel.

Die 5 Tiroler Gletscher warten mit insgesamt gut 300 Pistenkilometern, 75 Seilbahnen und Liftanlagen sowie rund 100 Kilometern Variantenabfahrten auf. Dazu kommen zahlreiche Events wie Weltcup-Veranstaltungen, Materialtests, Konzerte und Kulinarik-Veranstaltungen. Auf jedem Gletscher gibt es außerdem einen Snowpark für alle, die lieber auf dem Snowboard oder den Freeskiern unterwegs sind.

Wer das außergewöhnliche Hochgefühl des „Oben-seins“ so richtig auskosten möchte, für den gibt es den flexibel einsetzbaren Skipass „White5“. Er ist insgesamt zehn Tage (zwischen dem 1. Oktober 2018 und dem 15. Mai 2019) auf allen fünf Gletschern gültig. Der gletscherübergreifende „White5“ kostet 410 Euro. Frühstückspension, Ferienwohnung oder Sterne-Hotel – die sogenannten Gletscherhotels haben das Passende für jedes Bedürfnis.

Alle teilnehmenden Betriebe in den Gletscher-Regionen sind auf www.gletscherhotels.at zu finden. Übrigens: Die Übernachtung in den meisten Gletscherhotels kann man ganz praktisch gleich zusammen mit dem Skipass online buchen.

Foto: © Pitztaler Gletscher/ Zangerl

, , , , ,