10. Februar 2021 Hans-Raimund Kinkel

Als Pedalritter von Burg zu Burg

Tolle Ausblicke von rund 60 Burgen und Schlössern und jede Menge Radelspaß bietet der Radweg „Burgenstraße“, der entlang der bekannten Ferienstraße quer durch Süddeutschland von Mannheim bis Bayreuth verläuft und auf ganzer Länge überarbeitet wurde. Verschiedene neue Wegeführungen, eine verbesserte Infrastruktur in den Städten entlang der Route und neue Angebote der Hotellerie machen den Bummel von Burg zu Burg für Radler jetzt noch attraktiver.

Vom Barockschloss Mannheim aus führt die Strecke zu den Schlössern in Schwetzingen und Heidelberg sowie zu den Ritterburgen im idyllischen Neckartal. Vom Weinland rund um Heilbronn geht es dann weiter über Rothenburg ob der Tauber nach Nürnberg und in die Fränkische Schweiz, das UNESCO-Weltkulturerbe Bamberg sowie die Festungen in Coburg, Kronach und Kulmbach, bevor in Bayreuth mit dem UNESCO-Weltkulturerbe Markgräfliches Opernhaus das Ziel der 860 Kilometer langen Radstrecke erreicht wird.

Nürnberg Burg © Hans-Raimund Kinkel

Auf der Website www.burgenstrasse.de stehen Informationen und GPS-Tracks für die gesamte Route zum Download bereit. Eine Übersichtskarte der Burgenstraße mit Straßen und Radwegen ist kostenlos bei der Geschäftsstelle (Telefon 07131/973501-0, www.burgenstrasse.de) erhältlich.

Hier gibt es auch den neuen 116-seitigen Radwanderführer zum Preis von 14,50 Euro. Neben einer detaillierten Streckenbeschreibung und ausführlichen Karten enthält er wichtige Tipps für die Burgenstraßenradtour, von idyllischen Rastplätzen über Biergärten und Hotels bis zu Abstellmöglichkeiten und Bahnanbindungen.

Rothenburg o.T. Stadttor © Hans-Raimund Kinkel

Über die Burgenstraße e.V.

Die 1954 ins Leben gerufene „Burgenstraße“ zählt zu den traditionsreichsten Ferienstraßen Deutschlands. Beginnend in Mannheim führt sie 780 Kilometer nach Bayreuth, vorbei an mehr als 60 Schlössern und Burgen durch die Landschaften des Neckartals, der Fränkischen Schweiz und des Frankenwaldes. Die Touristikroute gewährt Reisenden einen historischen Einblick in das Mittelalter, den Barock und den Klassizismus.