10. April 2019 Hans-Raimund Kinkel

„Abschied von der alten Dame“

Takk for turen MS Lofoten: Wenn MS Lofoten am 2. Januar 2021 im Hafen von Bergen ihr Schiffshorn ertönen lässt, wird dies das Ende ihres Einsatzes als Postschiff im Hurtigruten Linienverkehr markieren. Fast 57 Jahre war „die alte Dame“ dann im Einsatz an der norwegischen Küste.

In der Saison 2020 wird MS Lofoten das letzte Mal die 34 Häfen entlang der traditionellen 12-tägigen Postschiffroute an Norwegens Westküste ansteuern. Die letzte Chance für Nostalgie- und Schiffs-Liebhaber an Bord des kleinsten und ältesten Schiffes der Hurtigruten Flotte im Liniendienst an der Küste zu reisen.

Wie auf einer Zeitreise lässt der Oldtimer den Charme vergangener Tage wiederaufleben. Die geschmackvollen Holzdecks, ursprünglichen Salons und klassischen Panorama–Decks schaffen ein authentisches Ambiente. Die Kabinen sind klein, aber gemütlich hergerichtet. MS Lofoten genießt mit ihrem traditionellen, ursprünglichen Charme und einzigartigem Charakter einen ganz besonderen Stellenwert bei den Hurtigruten Freunden und rühmt sich einer großen Fan-Gemeinde.

1964 in Oslo vom Stapel gelaufen und benannt nach der gleichnamigen Inselgruppe nördlich des Polarkreises, ist MS Lofoten seit Begründung der Hurtigruten im Jahr 1893 das zweite Schiff mit diesem Namen. Bereits seit 2001 steht sie unter Denkmalschutz und wurde 2003 umfassend renoviert und neu ausgestattet.

In ihren bisher 55 Jahren im Dienst an der norwegischen Küste hat die Lofoten rund 4,3 Millionen Seemeilen oder 8 Millionen Kilometer zurückgelegt. Der ursprüngliche Motor ist nach wie vor in Betrieb und hat bisher rekordverdächtige 325 000 Betriebsstunden absolviert.

MS Lofoten im Überblick:

· Baujahr 1964 (Mod. 2003)

· Werft Aker Mekaniske Verksted (Oslo, Norwegen)

· Reisende 400 (inkl. Tagesgäste ohne Kabine)

· Betten 151

· BRZ 2.621

· Länge 87,4 m

· Breite 13,2 m

· Geschwindigkeit 15 Knoten

Foto: Hurtigruten_MS Lofoten_Copyright Reinhard Gerwin

, ,