11. Juli 2019 Hans-Raimund Kinkel

“4-5-Sterne”-Radeln um Bad Bevensen

Von Hamburg-Bergedorf aus erreicht man Bad Bevensen in knapp 1,5 Stunden über Lüneburg. Wir fuhren früh los, um auch schon den Anfahrtstag für die erste
Radtour zu nutzen. Unser Auto stellten wir auf dem Hotelparkplatz gegen 10.00 Uhr ab und meldeten uns an der Rezeption an. Unser Quartier konnten wir natürlich um diese Uhrzeit noch nicht beziehen und hatten es auch gar nicht erwartet, aber wir bekamen vorab schon mal die versprochenen Informationen über die verschiedenen Radwege: Eine Gesamtübersicht über den Ilmenau-Radweg zwischen Bad Bodenteich und Hoopte an der Elbe, Stadtplan von Bad Bevensen und 4 Flyer über Radtouren in der Umgebung. Rot, Grün, Gelb und Blau gekennzeichnet führten drei Routen östlich des Elbe-Seiten-Kanals und eine Route westlich durch Dörfer, Felder und Waldstücke.
Wir hatten uns im Vorwege allerdings schon festgelegt, vor allem auch am Elbe-Seiten-Kanal entlangradeln zu wollen und dabei auf jeden Fall auch in Uelzen den von Friedensreich Hundertwasser gestalteten Bahnhof anzuschauen.

Hier unsere Reportage in zwei Teilen:  Bad-Bevensen-Radurlaub-1; Bad-Bevensen-Radurlaub-2

, , , ,