19. Juni 2020 Hans-Raimund Kinkel

10 Top Naturrouten in Brabant

Die verschiedenen ausgedehnten Naturschutzgebiete, Moore und Wälder sind genau das Richtige für aktive Tage in der freien Natur. Das Tourismusbüro VisitBrabant hat zehn seiner schönsten Routen durch die Natur zusammengestellt, die in Zusammenarbeit mit Förstern, Künstlern und Reitern entwickelt wurden. Und das alles anhand des offiziellen Knotenpunkt-Systems, das zu den besten Europas zählt. So kann man die abwechslungsreiche Natur in Brabant unbeschwert genießen und mit einem Besuch einer der reizvollen Städte und Dörfer kombinieren.

Wanderung Mastbos Breda (5 km)
Die Wanderung durch einen der ältesten Wälder der Niederlande ist eine magische Erfahrung. Sie führt entlang des mäandernden Flusses Mark und durch den 500 Jahre alten Nadelwald bis zum Schloss Bouvigne. Während die Eltern die prachtvollen Schlossgärten erkunden, können die Jüngsten ihrer Fantasie im gegenüberliegenden Spielwald freien Lauf lassen und sich für eine Weile als Ritter wähnen. Dieser älteste Kulturwald Hollands ist ein ideales Ausflugsziel für die ganze Familie und liegt etwas unterhalb von Breda!

Fahrradroute Biesbosch (23 km)

Der Biesbosch-Nationalpark ist einer von vier Nationalparks in Brabant und ein besonderes Gebiet. Der Biesbosch ist Europas größtes Süßwassergezeitengebiet und ist aufgrund seiner Größe für Wasservögel und andere Wassertiere von großer Bedeutung. Unterwegs kommt man an der renommierten Biesbosch Museumsinsel vorbei, wo Kindern spielerisch Techniken vermittelt werden, die das Ökosystem so gut wie möglich erhalten. Mit etwas Glück begegnen Sie einem Seeadler oder einem Biber auf Ihrer Fahrradtour. Kanuten erobern das Gebiet auf Ihre Weise.

Wanderung Cartierheide (6,5 km)
Dieses rauere Stück Natur im Wanderparadies Cartierheide ist durch jahrhundertealte Traditionen von Kleinbauern und Schafshirten geprägt, die ihr Vieh auf den Heiden grasen lassen. Die Wanderwege wurden von den Straßenhändlern gestaltet, die kamen, um ihre Waren anzupreisen. In die Geschichte und die Wanderwege der Umgebung eingebettet fließen kleine Bäche und größere Teiche, in denen unter anderem Salamander und Schlangen Unterschlupf finden. Gönnen Sie sich dort unbedingt einen sommerlichen Abendspaziergang bei einfallender Dämmerung und erspähen wilde Rehe.

Reitweg Cartierheide (11,5 km)
Wer die Cartierheide lieber auf dem Rücken seines treuen Vierbeiners erkunden möchte, hat auch dazu Gelegenheit. Im Park ist ein spezieller Reitweg angelegt, außerdem können Sie mit Ihrem Pferd auch die Heide durchqueren.

Wanderung Oisterwijker Wälder und Moorseen (10 km)

Dieses Naturgebiet im Herzen Nordbrabants beherbergt über achtzig Moorseen und kleine Teiche, mehr als anderswo in Europa. Diese Moorseen stellen für zahlreiche Tierarten ein Zuhause und eine Nahrungsquelle dar. Der beeindruckende Park regt alle Sinne an und kann zu jeder Jahreszeit besucht werden: Im Frühjahr erwacht das Gebiet aus seinem Winterschlaf, um im Sommer eine Kakophonie von quakenden Fröschen, Insekten und anderen Wassertieren zu erzeugen. Im Herbst ist das Gebiet eine einzige große Farbpalette und im Winter sorgen die zugefrorenen Niedermoore für ein magisches Erlebnis. Ideal zu jeder Jahreszeit!

Fahrradroute Maashorst (45 km)

Die riesige Artenvielfalt und der hohe Naturschutzwert machen das größte zusammenhängende Naturschutzgebiet Nordbrabants zur einem Urzeitengebiet, das seinesgleichen sucht. Auf einer Fläche von 3.500 Hektar dominiert die Natur mit Hunderten Pflanzensorten, fast 150 Vogelarten und mehr als 25 verschiedenen Säugetierarten, worunter seltsame Tierarten wie dem Wisent, einem europäischen Bison – dem Tauro-Rind, einem urzeitlichen Rind – und dem Exmoor-Pony, einem Nachkommen des europäischen Wildpferdes. Nehmen Sie auf die Fahrradtour auf jeden Fall ein Fernglas mit, um diese wilden Weidetiere aus nächster Nähe zu beobachten!

Fahrradroute Groote Heide (25 km)

Fietsen-groote heide

Die Große Heide macht ihrem Namen alle Ehre: mit ihren über 6000 Hektaren erstreckt sie sich über Nordbrabant und Belgisch Limburg, und grenzt dabei an Städte wie Eindhoven und Valkenswaard oder in Belgien an Neerpelt und Achel. Zu dieser Region gehört auch das Wandergebiet De Malpie, das Valkenswaard den Titel „Wandergemeinde des Jahres 2016“ einbrachte. Der gesamte Park ist äußerst vielseitig, und auch hier gibt es viele wilde Tiere zu beobachten.

Wanderung Grenzpark Kalmthoutse Heide (6 km)
Die Kalmthoutse Heide ist ein beliebtes Reiseziel für Wanderer, auch wegen des Moretuswaldes: ein Schmuckstück von einem Wald auf dem Brabanter Wal, einem jahrhundertealten Landgut, auf dem Kultur und Natur zusammenkommen. Wenn Sie mit offenen Ohren spazieren gehen, dann hören Sie das charakteristische Hämmern des Buntspechts. Diese Wanderung eignet sich hervorragend für einen Spaziergang mit Kindern!

Wanderung Andreas-Schotel-Route (9,5 km)
Bei dieser Wanderung schnuppern Sie Kunst in einer schönen natürlichen Umgebung. Der Graphiker Andreas Schotel bringt seine Liebe zum Brabanter Bauernleben in Zeichnungen und Radierungen zum Ausdruck. Diese Kunstwerke hat er mitten in der Natur Brabants platziert und inspirierte damit andere Künstler, es ihm gleich zu tun. So ist die Andreas-Schotel-Route in Esbeek zu einem wahrhaftigen Wandermuseum herangewachsen. Sie können diese Wanderung beim Andreas Schotel-Museum enden lassen, wo seine anderen Kunstwerke ausgestellt sind.

Fahrradroute Strabrechtse Heide (28 km)
Diese Route beginnt bei der Naturpforte De Plaetse, wo sich ein Schafsstall mit bis zu 350 Kemper Heideschafen befindet. Besuchen Sie auch das benachbarte Heidecafé sowie das Insektenhotel und die Bienenstöcke. Die Route führt am größten Moorsee der Niederlande entlang und durch verschiedene Wälder, weitere Moore und durch Flugsand – und bietet wunderschöne Aussichten in ruhiger, natürlicher Umgebung.

Weitere Informationen zu den Naturschönheiten Nordbrabants finden Sie auf
www.visitbrabant.com/de/was-unternehmen/natur/natur-touren

Mehr über Nordbrabant
Nordbrabant ist eine gastliche Provinz mit eigenem Charme und Charakter, und geradezu ideal für einen Kurzurlaub. Nur 1,5 Autostunden von der deutschen Grenze entfernt, erreicht man bereits die Licht- und Designstadt Eindhoven, die nur eine Stunde von Amsterdam entfernt ist. Die Stadt von Philips gehört in die Reihe besonderer Brabanter Städte wie Breda, ‘s-Hertogenbosch und Tilburg.

Breda © Hans-Raimund Kinkel

Jede für sich lädt mit schönen Museen, Design Hotspots, beeindruckenden Kirchen, Shopping-Gebieten und guten (Sterne-)Restaurants zu einem Besuch ein. Und als Sahnehäubchen auf einem Brabant-Urlaub sind die üppige Natur von Nationalpark De Biesbosch, beispielsweise, eine Entdeckungstour auf den Spuren Vincent van Goghs in seiner Herkunftsgegend sowie die burgundische Gastronomie nicht zu vergessen. Alle weiteren Informationen zu Nordbrabant finden Sie auf www.visitbrabant.com/de

 

Startfoto: Tongelreep Patersgronden_Natuurgrenspark_De_Groote_(c) Heide_Marijn_Heuts

, , ,