Von Vulkanen und Kondoren – Unterwegs in und um Arequipa in Peru

Auf 2.300 Metern thront Arequipa, Perus zweitgrößte Stadt, die wegen ihrer weißen Gebäude aus Vulkanstein auch die „weiße Stadt“ genannt wird. Aufgrund ihrer gemäßigten Höhenlage ist Arequipa ein beliebtes Akklimatisierungsziel – nur gut dass die hübsche Kolonialstadt gleichzeitig viel zu bieten hat.

Weiterlesen

Peru – Ein Berg wie ein Regenbogen

Seit kurzem ist die Region Cusco um ein weiteres beliebtes Reiseziel reicher. Der Vinicunca, wie das neueste „Bucket List“ Ziel auf Quechua heißt, trägt auch den Namen Rainbow Mountain. Und das aus gutem Grund: die Oberfläche des Bodens wirkt, als sei sie rot, grün, gelb und beige angemalt wie ein bunter Regenbogen.

Weiterlesen

Peru auf zwei Rädern

Moutainbiken ist derzeit eine der beliebtesten Sportarten in Peru. In allen drei Regionen des südamerikanischen Landes warten Routen für jedes Niveau.
Frankfurt, 30. Mai 2017. Abenteuersportarten sind derzeit in Peru groß im Kommen, und Mountainbiken ist die mit Abstand am schnellsten wachsende Sportart. Kein Wunder, immerhin können Mountainbiker ihre Sportart in nahezu allen Gegenden des großen Landes ausüben, unterschiedliche Terrains locken Anfänger, Fortgeschrittene und Profis aus aller Welt.

Weiterlesen

Peru – Alternative Trekkings nach Machu Picchu

Eine Wanderung auf dem Inka Trail nach Machu Picchu führt bei vielen Reisenden die Wunschliste einer Reise nach Peru an. Doch ist der traditionelle Trail seit Jahren immer früher ausgebucht und die Kosten steigen stetig. Um die Route zu entlasten und den Touristen Alternativen bieten zu können, entstehen zunehmend neue Wanderwege. Zwei der spektakulärsten und landschaftlich interessantesten Routen sind der Salkantany Trek und der Lares Trek.

Weiterlesen

Auf den Spuren des Kakaos durch Peru

Der Kakao entwickelt sich mehr und mehr zu einem der wichtigsten Anbauprodukte Perus. Eine Reise auf seinen Spuren ermöglicht es, die Schönheit des Landes kennen zu lernen und dabei mehr über den Kakaoanbau in Peru zu erfahren. Peru und sein Kakao können auf eine lange, fast tausendjährige Beziehung zurückblicken. Es heißt, dass der Kakaobaum aus den Flussbecken des tropischen Amazonasregenwaldes stammt und erst von dort aus nach Mittelamerika gebracht wurde.

Weiterlesen

Peru – von den Anden zum Amazonas

Peru im Nordwesten Südamerikas ist mit der Pazifikküste, den Anden und dem großen Regenwaldgebiet landschaftlich vielseitig und obendrein reich an archäologischen Stätten. Die Gäste der Rundreise „Peru – Versunkenes Reich der Inka“ von Meier’s Weltreisen erleben die versunkene Ruinenstadt Machu Picchu, den Titicacasee mit seinen schwimmenden Inseln und das immergrüne tropische Amazonas Gebiet Tambopata im Osten.

Weiterlesen

Abenteuertrekking auf dem Gletscher Pariacaca

Die Tour zum „Apu Pariacaca“ führt vorbei an mystischen Bergen, tiefblauen Lagunen und jeder Menge Abenteuer! Der Chapac Ñan, auch Weg der Inkas genannt, ist ein weitläufiges und ausgeklügeltes Straßennetz das zu Zeiten der Inka das Ziel hatte, die verschiedenen Dörfer ihres Reiches Tawantinsuyu miteinander zu verbinden. Heute werden die Wege hauptsächlich von trekkingbegeisterten Touristen genutzt und bestechen mit ihrer historischen, landschaftlichen und kulturellen Vielfalt.

Weiterlesen