Pionier des privaten Camper-Sharings

Das Unternehmen PaulCamper wurde 2013 als erste deutsche Plattform für privates Camper-Sharing vom leidenschaftlichen Weltenbummler Dirk Fehse gegründet. Heute ist PaulCamper der größte Vermittler privater Wohnmobile, Wohnwägen und Camper in Deutschland und startete 2017 mit dem Eintritt in weitere europäische Märkte, darunter Österreich und die Niederlande.

Foto: © Wiebke Dzung

Foto: © Wiebke Dzung

Die Sharing-Plattform www.paulcamper.de erweitert mit ihrem Angebot den klassischen Markt und ermöglicht das einfache und unkomplizierte Mieten und Vermieten von Wohnmobilen, Wohnwägen und Campern. Eine maßgeschneiderte, vollumfängliche Versicherung inklusive Pannenschutzbrief mit 24-Stunden-Pannenhilfe ist im Angebot inkludiert. PaulCamper ist dadurch die ideale Plattform für Camping-Begeisterte, die unabhängig reisen wollen. Wohnmobil-Vermietern bietet PaulCamper wiederum die Möglichkeit, die teuren Stillstandzeiten ihrer Fahrzeuge zu reduzieren und durch Vermietung die Haushaltskasse aufzubessern. Die Mieteinnahmen tragen so dazu bei, die laufenden Fixkosten für einen Camper zu reduzieren, wenn man diesen selbst gerade nicht nutzt.

Simples Prinzip
Das PaulCamper-System ist einfach: Wer ein Wohnmobil oder einen Wohnwagen besitzt, kann diesen über die Online-Plattform www.paulcamper.de an Interessierte vermieten, die auf der Suche nach individuellen Alternativen zu gewerblichen Anbietern sind. „Wir bringen Camper-Besitzer und Camping-Fans ohne eigenes Fahrzeug zusammen und bieten beiden eine Win-win-Situation. Die Mieter freuen sich über einzigartige Wohnmobile und Wohnwägen zu günstigen Preisen, die Vermieter profitieren von den Mieteinnahmen und können sich darauf verlassen, bei uns zuverlässige Mieter zu finden“, erklärt Dirk Fehse, CEO von PaulCamper, die Idee hinter der stetig wachsenden Community.

Topf sucht Deckel
Sowohl das Vermieten als auch das Anmieten über die PaulCamper Plattform ist in wenigen Schritten möglich: Vermieter melden sich kostenlos auf der Internetseite an und erstellen ein Inserat mit Bildern und kurzer Beschreibung ihres Fahrzeuges – Mietpreis, Kaution sowie die Verfügbarkeit des Fahrzeuges legt der Vermieter selbst fest. Er entscheidet auch, an wen er vermieten möchte. Mieter wiederum können über die Plattform einen passenden und in ihrer Umgebung verfügbaren Camper aussuchen und eine unverbindliche Anfrage stellen. PaulCamper übernimmt die Vermittlung zwischen Mieter und Vermieter und initiiert ein persönliches Kennenlernen beider Partner. „Wir legen Wert darauf, dass es bei uns deutlich persönlicher zugeht als bei anderen Anbietern“, so Dirk Fehse. „Vielen Vermietern ist ein persönliches Kennenlernen wichtig. Sie wollen wissen, wem sie ihren Camper anvertrauen.“ Im direkten Kontakt werden gemeinsam die Details geklärt und die Übergabe vereinbart. Der Vertrag wird online geschlossen. Sobald die Miete bezahlt ist, kann die Reise losgehen.

Foto: © Wiebke Dzung

Foto: © Wiebke Dzung

Sicher unterwegs
Mieter können bei PaulCamper jederzeit die Preise unterschiedlicher Anbieter vergleichen und sich auf fix vereinbarte und transparente Kosten verlassen. Die angegebenen Tagesmietpreise beinhalten bereits alle Übergabepauschalen, die vereinbarten Kilometer, die erste Tankfüllung, die Campingausstattung und eine maßgeschneiderte, vollumfängliche Versicherung inklusive Pannenschutzbrief mit 24-Stunden-Pannenhilfe der Allianz Versicherung. Nicht inkludiert sind ausschließlich variable Kosten für Treibstoff sowie etwaige Reinigungskosten. Die Mietkosten liegen bei durchschnittlich 70 Euro pro Tag deutlich günstiger als bei vielen gewerblichen Vermietern. Die Bezahlung der Miete erfolgt vorab über PaulCamper.

Die Spielregeln
Das erfahrene Betreuerteam von PaulCamper begleitet und betreut sowohl Mieter als auch Vermieter auf dem gesamten Abwicklungsweg ihres Camper-Deals. Sie beraten bei Fragen zur Inserat-Erstellung und Preisberechnung, zum Ablauf der Vermietung ebenso wie zum Buchungsprozess und zu Versicherungsfragen. Die Abwicklung der Bezahlung übernimmt ebenfalls PaulCamper. „Damit Camper-Sharing reibungslos und für alle zufriedenstellend ablaufen kann sind ein respektvolles Miteinander und ein sorgsamer Umgang mit den gemieteten Fahrzeugen unerlässlich“, betont CEO Dirk Fehse. „Es gibt einen PaulCamper Verhaltenskodex, in dem die wichtigsten Spielregeln für Mieter und Vermieter festgeschrieben sind.“ So können alle Beteiligten darauf vertrauen, mit Sicherheit zuverlässige, faire und ehrliche Partner zu finden. Ein Bewertungssystem informiert außerdem über die Verlässlichkeit eines Vermieters oder die Beschaffenheit seines Leih-Fahrzeuges.

Leidenschaft verbindet
Registrierte Vermieter sind automatisch Teil der PaulCamper Community. Diese veranstaltet regelmäßig Vermietertreffen, um sich untereinander auszutauschen und andere Vermieter an den eigenen Erfahrungen teilhaben zu lassen. Vermietertreffen und Online-Plattform bieten auch den passenden Rahmen für individuelle Reiseberichte der Camper-Community und damit Raum für Inspiration, Leidenschaft und geteilte Freude am Erlebnis Campen.

Erfolgsgeschichte PaulCamper
Alles begann mit einem Camper namens Paul. Dieses erste Fahrzeug, das privat zur Miete angeboten wurde, war ein VW T4 und Eigentum des PaulCamper Gründers Dirk Fehse. Der Camper „Paul“ wurde auch zum Namensgeber des 2013 gegründeten Start-ups. Seitdem hat sich PaulCamper in Deutschland zur größten privaten Camper-Sharing-Plattform entwickelt: Mehr als 800 Camping-Fahrzeuge sind deutschlandweit registriert. Auch Paul, der weiße VW T4 von Dirk Fehse, wird heute noch regelmäßig vermietet. „Aktuell haben wir mehr als 800 Fahrzeuge auf unserer deutschen Plattform. An jeden Vermieter vermitteln wir zirka sechs bis zehn Mieter pro Jahr“, so Fehse.

Die Vorteile für Vermieter
Voller Versicherungsschutz inkl. Kfz-Haftpflichtschutz,
Vollkaskoschutz, zusätzlich Teilkasko und Pannenschutzbrief mit 24h-Pannenhilfe
Vermieter und Mieter können sich vorab persönlich kennenlernen
Bezahlung wird vorab über PaulCamper getätigt
Rundum-sorglos-Beratung durch das PaulCamper Team

Die Vorteile für Mieter
Voller Versicherungsschutz inkl. Kfz-Haftpflichtschutz,
Vollkaskoschutz, zusätzlich Teilkasko und Pannenschutzbrief mit 24h-Pannenhilfe für alle angemeldeten Fahrer
Vermieter und Mieter können sich vorab persönlich kennenlernen
Vergleichbare Preise und transparente Kosten ohne nachträgliche Mehrkosten
Rundum-sorglos-Beratung durch das PaulCamper Team
Urlaub im Camper ab Euro 40,- pro Nacht

Weitere Informationen auf: www.paulcamper.de

Über PaulCamper
PaulCamper ist Deutschlands erste und heute größte Vermittlungsplattform für privates Camper-Sharing. Das Unternehmen wurde 2013 durch den Geschäftsführer Dirk Fehse mit der Anmeldung seines eigenen Campers „Paul“ auf der Plattform gegründet. Heute werden rund 6.500 Mieterinnen und Mieter sowie 800 Vermieterinnen und Vermieter durch das Unternehmen betreut. Seit 2017 startet PaulCamper auch in Österreich durch und plant derzeit eine Ausweitung des Angebotes in weitere europäische Länder. Weitere Informationen auf: http://www.paulcamper.de/