Die sechs Staaten in New England im Nordosten der USA sind das historische Herz und die Geburtsstätte Amerikas.

Ein Zeugnis von Neuenglands weit zurückreichender Geschichte sind seine weltberühmten Colleges und Universitäten, die von Reisenden aus aller Welt gerne besichtigt werden. Mit Harvard, Yale, Brown und Dartmouth nennen allein vier von insgesamt acht Ivy League Colleges Neuengland ihr Zuhause, und sorgen mit unterhaltsamen Campustouren und universitätseigenen Kunstmuseen für Abwechslung bei den Besuchern. Ebenfalls lohnenswerte Abstecher während einer Tour durch Neuengland führen zum Massachusetts Institute of Technology (MIT) und zur Rhode Island School of Design (RISD).

Älteste Universität der USA und modernes Technologiezentrum in Cambridge, Massachusetts

Boston ist das Tor zu Neuengland und hat für geschichtsinteressierte Besucher viel zu bieten. Auf dem Freedom Trail kann man sich in die spannende Vergangenheit Bostons und der USA vertiefen und auf der anderen Seite des Charles River wartet in Cambridge die älteste Universität der USA. 1636 wurde die Harvard University von religiösen Kolonialisten als Ausbildungsstätte für Geistliche gegründet. Heute können Besucher an kostenlosen Führungen über den beeindruckenden Campus teilnehmen. Besonders zu empfehlen sind die unterhaltsamen „Hahvahd Tours“, bei denen Studenten nicht nur lustige Anekdoten und vom Leben auf dem Campus erzählen, sondern auch über die Geschichte der Elitehochschule und prominente Alumni wie Barack Obama und Mark Zuckerberg berichten. trademarktours.com/harvard-tour. Auch am 1861 gegründeten Massachusetts Institute of Technology (MIT) werden kostenlose, von Studenten geführte Touren angeboten mitadmissions.org/visit.

 

Die Yale University in New Haven, Connecticut

Die Küstenstadt New Haven ist allein schon wegen der Yale University und ihren beeindruckenden Museen eine Reise wert. Schauspielerin Meryl Streep und die ehemaligen US-Präsidenten Bush und Clinton sind nur einige der berühmten Absolventen der 1701 gegründeten Bildungseinrichtung. Kostenlose Touren über den Campus mit seinen im neugotischen Stil errichteten Gebäuden werden von Studenten durchgeführt. visitorcenter.yale.edu Besonders Kunstliebhaber sollten Yale bei der Reiseplanung nicht außer Acht lassen. In der Yale University Art Gallery finden sich über 200.000 Exponate von der Antike bis zur Moderne und das Yale Center for British Art zeigt die größte Sammlung britischer Kunst außerhalb Großbritanniens. Der Eintritt in beide Museen ist kostenlos yale.edu/research-collections/museums-galleries.

Ausgefallenes Design trifft auf Eliteuniversität in Providence, Rhode Island

Zu den renommiertesten Bildungseinrichtungen für Kunst und Design gehört die Rhode Island School of Design (RISD) in Providence. Studierende können Abschlüsse in Architektur, Möbeldesign, Filmanimation, Industriedesign, Fotografie und Bildhauerei erwerben. Das zur RISD gehörende Museum beeindruckt mit einer umfangreichen Kunstsammlung aus verschiedenen Epochen und Kulturen risdmuseum.org. An die RISD grenzt der Campus einer weiteren Ivy League Hochschule. Die Brown University wurde 1764 gegründet und passt mit ihren schönen und ehrwürdigen Gebäuden perfekt in die historische East Side von Providence. Den Campus und das Viertel kann man bei der selbstgeführten Tour „Providence Walks: The East Side“ erkunden, und sehen, wo Schauspielerin Emma Watson, die Darstellerin der cleveren Hermine Granger aus den Harry Potter Filmen, ihren Abschluss in Englischer Literatur machte goprovidence.com/things-to-do/east-side-tour.

Das Dartmouth College in Hanover, New Hampshire


Hanover im Bundesstaat New Hampshire ist Sitz des kleinsten Ivy League Mitgliedes. Die Gebäude des 1769 gegründeten Dartmouth College wurden im georgianischen Stil errichtet und die kleine Studentenschaft ist in Verbindungen organisiert. Auch hier führen Studenten interessierte Besucher über den Campus dartmouth.edu/visit. Hanover selbst liegt am Connecticut River und ist ein kultureller Hotspot mit vielen Museen, Antikläden und Galerien. Nahgelegene Naturschutz- und Skigebiete laden je nach Jahreszeit zum Wandern und Skifahren ein.

Weitere Informationen zu Neuengland gibt es auf www.neuenglandusa.de.

 

 

 

 

Hintergrund-Reportage über New-Enland: New-England-Basis.PDF