Individuelle Reisen nach Indien ohne Warteschlangen vor Sehenswürdigkeiten, fade Touristen-Menüs oder Massenabfertigung bei langweiligen Bustouren. Immer mehr Reisende wollen fremde Länder auf eigene Faust entdecken und die Destinationen authentisch, also wie ein Einheimischer erleben: Laut einer Umfrage von Booking.com bevorzugen 59 Prozent* der Reisenden Geheimtipps für außergewöhnliche Unterkünfte, exotische Streetfood-Märkte und spannende Sehenswürdigkeiten, fernab vom Massentourismus. Booking.com hat eine Auswahl an aufregenden Aktivitäten und außergewöhnlichen Orten zusammengestellt, die Reisende in Indien auf keinen Fall verpassen sollten. Hier kommen die besten Insider Tipps für einen spannenden Trip:

Historische Stätten

historisch_allahabad_830-reisepilot

Pilgerstätte Allahabad

Den Einheimischen zufolge ist ein Besuch der Pilgerstätte Allahabad ein absolutes Muss: Beeindruckende Paläste aus der Herrscherzeit der Mogulkaiser prägen das Stadtbild. Hier fließen die beiden heiligen Flüsse Ganges und Yamuna zusammen. Dies macht Allahabad zu einem der größten Hindu-Wallfahrtsort: Alle zwölf Jahre findet mit „Kumbh Mela“ das größte religiöse Fest der Welt statt, bei dem mehrere Millionen Gläubige zu einer rituellen Waschung zusammenkommen.

Geheimnisvolle Wälder
Inmitten dunstiger, grüner Berge liegt der kleinen Ort Ambalavayal. Hier suchen Einheimische nach den schönsten Wälder Indiens: Sattgrüne Hügel gehen in geheimnisvolle Urwälder über. Die nahegelegenen Edakkal Höhlen sind nur über einen ein Kilometer langen Fußpfad zu erreichen, doch die Mühe lohnt sich: Einmalige neolithische Malereien und Schriftzeichen an den Wänden im Inneren sind beeindruckende Spuren aus dem Zeitalter der Neusteinzeit.

Spannende Bootstouren

bootstour_in_vaikom_830-reisepilot

Bootstour in der Region um Vaikom

Poovar ist ein beliebtes Reiseziel für Backwater Bootstouren. Die Inder bevorzugen jedoch für einen Trip auf den verzweigten Wasserstraßen Indiens die Region um Vaikom, denn hier entführen grüne, von Palmen gesäumte Wasserstraßen die Reisenden in paradiesische Gefilde. Zusammen mit einer Crew geht man im traditionellen Bambushausboot auf Erkundungsfahrt durch die Kanäle der Backwaters, macht unterwegs Halt am Fischmarkt und genießt die regionalen Köstlichkeiten direkt am Lagerfeuer.

Farbenfrohe Märkte mit traditionellem Streetfood

ajuna_nachtmarkt-830-reisepilot

Ajuna Nachtmarkt

Die Inder lieben Märkte wie in Anjuna in Goa: Stundenlang zwischen den vollbeladenen Ständen umherschlendern und handgefertigten Schmuck, lokale Gewürze und farbenfrohe Stoffe bewundern. Besonders beliebt sind die Nachtmärkte – begleitet von Live-Musik genießt man hier köstliches Streetfood. Der Geruch von geröstetem Biryani und fruchtigem Kokos-Curry zieht durch die Straßen und lässt den Besuchern das Wasser im Mund zusammenlaufen. Der beste Nachtmarkt, der ausschließlich traditionelles Streetfood bietet, findet in der Handelsmetropole Indore statt: Bis weit nach Mitternacht bieten die Inder auf den Straßen lokale Spezialitäten an, die nach traditionellen, über Generationen vererbten Familienrezepten zubereitet werden. Erleben Sie eine wahre Geschmacksexplosion bei der Kombination vielfältiger Aromen, wie Fenchelsamen, Kümmel und Kokos. Die lebhafte Atmosphäre bei schwül-warmen Temperaturen bis in die Nacht hinein macht den Marktbesuch zu einem ganz besonderen Erlebnis. Holen Sie sich den Geschmack Indiens nach Hause mit unserem Rezept zum traditionellen Gericht Murgh Biryani .

Atemberaubende Ausblicke

gangtok-830-reisepilot

Berge von Gantok

Ein besonderer Ausgangspunkt für Wandertouren ist die malerische Stadt Gangtok auf über 1.600 Meter Höhe mit einem atemberaubenden Blick auf den dritthöchsten Berg der Welt, dem Kangchendzönga. Einen magischen Moment erleben Reisende, wenn der orangefarbene Sonnenball durch die dichten Nebelschwaden über spiegelglatten Seen und malerischen Berggipfeln aufsteigt. Die frische Bergluft in völliger Ruhe schafft eine besondere Atmosphäre, die in einer so quirligen Destination wie Indien einzigartig ist.

Beeindruckende Landschaften

stadt_alwar_830-reisepilot

Stadt Alwar

Die Stadt Alwar in Rajasthan gilt als Geheimtipp für naturbelassene Landschaften und altertümliche Paläste. Inmitten des Aravalligebirges gelegen, ist Alwar berühmt für die Aussicht auf die Rajasthani Ebenen und den nahe gelegenen Sariska-Nationalpark. Der Marmor-Kenotaph „Moosi Maharani Ki Chhattri“, ein Steingrab zu Ehren des Herrschers Maharaja Bakhtawar Singh und der Königin Rani Moosi, bietet mit seinem smaragdgrünen Wasser vor allem bei Sonnenuntergang ein magisches Schauspiel.

Imposante Tempelanlagen

tempelanlagen_von_badami_830-reisepilot

Tempelanlagen von Badami

In die glühend heißen, roten Sandsteinfelsen gehauen, erheben sich die beeindruckenden Tempelanlagen von Badami vor einer spektakulären Naturkulisse. Auf Wänden und Pfeilern entdeckt man zahlreiche Gravuren, die Zeitzeugen der Kunstentwicklung und der kriegerischen Auseinandersetzungen unter den Herrschern Pulakeshin I. und Mangalesha sind. Eingebettet in eine Landschaft von felsigen Hügeln, ist Badami DAS versteckte Juwel.

Abenteuerliche Himalaya-Touren

himalaya_touren_ab_kaza_830-reisepilot

Im Himalaya bei Kaza

Für Abenteuerreisende bietet sich in Kaza in Himachal Pradesh, dem westlichen Himalaya Gebiet, eine atemberaubende Kulisse: Karge Gebirgswände, tiefe Schluchten und schneebedeckte Gipfel in über 5.000 Metern Höhe prägen das Landschaftsbild. Auf Trekkingtouren oder bei Jeep-Safaris über schmale, gewundene Straßen entdecken Abenteurer auf den Bergspitzen einsame Klöster.

Alle Fotos: © www.booking.com